Sieben neue Umfahrungen. Straßenbau / Umfahrungs-Offensive im heurigen Jahr. Sieben Projekte sollen verwirklicht werden. Entlastung für rund 30.000 Anrainer.

Erstellt am 01. April 2013 (17:25)

Im Straßenbau will das Land heuer eine Umfahrungs-Offensive durchziehen. Sieben Projekte sollen umgesetzt werden. Damit will man rund 76.500 Pkw und 5.800 Lkw aus den Ortszentren schaffen und Entlastung für rund 30.000 Anrainer bringen.

Ein Projekt, die Umfahrung der Gemeinden Sollenau, Theresienfeld und Felixdorf im Bezirk Wiener Neustadt wurde Ende Jänner bereits eröffnet. Die Umfahrung Zwettl, das größte Bauvorhaben auf den Landesstraßen, soll heuer gestartet werden. Der erste Abschnitt dieser Umfahrung, die als PPP-Projekt umgesetzt wird, dürfte 2015 fertig gestellt sein.

Die Umfahrung Gänserndorf wird noch im Frühjahr begonnen. Sie wird der Zubringer zur künftigen S8. Der Weiterbau der Nordautobahn von Schrick nach Poysbrunn und die Umfahrung Drasenhofen werden auch heuer in Angriff genommen, 2016/17 soll das Projekt fertig sein. Die Umfahrung Mistelbach wird 2016 freigegeben werden. Die Umfahrung Harmannsdorf, Rückersdorf und Tresdorf ebenfalls im Jahr 2016. Und die Umfahrung Steinakirchen am Forst, wo der erste Teil schon 2010 fertig gestellt wurde, wird 2015 komplett dem Verkehr zur Verfügung stehen. Landeshauptmann Erwin Pröll zu dieser Offensive: „Wir verlagern Verkehr aus den Siedlungen. Damit erhöhen wir die Sicherheit in den Orten und sorgen für mehr Lebensqualität.“-mg-