Entrepreneur Of The Year: Erfolg für Niederösterreich. Zum 14. Mal hat das Beratungsunternehmen Ernst & Young den EY Entrepreneur of the YearTM Award in Österreich verliehen. Der gebürtige Waldviertler Christoph Steindl vertritt Österreich beim EY World Entrepreneur Of The Year Award 2020 in Monte Carlo.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 22. Oktober 2019 (16:18)
Franz Gleiß
Martin Rohla hat den Titel Entrepreneur of the Year in der Kategorie Social Entrepreneur geholt.

Es ist die Créme de la Créme der heimischen Unternehmerszene, die von Ernst & Young jährlich in Österreich ausgezeichnet wird. Beim diesjährigen Award hatten auch Niederösterreicher die Nase vorn.

Einer von ihnen ist Business Angel und Unternehmer Martin Rohla, bekannt aus der Start-Up-TV-Show „2 Minuten 2 Millionen“. Er hat in der Kategorie „Social Entrepreneur“ mit seinem Wiener Restaurant „Habibi & Hawara“ gewonnen, mit dem er Geflüchteten eine Chance auf Ausbildung zum Unternehmertum bietet. Rohla hat am Sacre Coeur in Pressbaum maturiert und betreibt die Stadtflucht Bergmühle in Kronberg (Bezirk Mistelbach), wo er auch mehrere Jahre gelebt hat.

Steindl fährt nach Monte Carlo

Besonders hervorgetan hat sich der gebürtige Waldviertler Christoph Steindl, der am Gymnasium Zwettl maturiert hat – er holte sich den Gesamtsieg. Steindl, der das Linzer Softwareentwicklungsunternehmen Catalysts GmbH gegründet hat, war nicht nur beim Award sehr erfolgreich und holte sich den Sieg in der Kategorie „Industrie & Hightech“. Er wurde außerdem ausgewählt, um Österreich beim EY World Entrepreneur Of The Year Award im Juni 2020 in Monte Carlo zu vertreten.

Unter den Preisträgern in der Kategorie Industrie & Hightech ist auch die Glorit Bausysteme GmbH aus Groß-Enzersdorf (Bezirk Gänserndorf).

Stadler und Glatz-Kremsner in der Jury

In der hochkarätig besetzten Jury waren unter anderen auch Elisabeth Stadler aus Langenlois (Bezirk Krems), Vorstandsvorsitzende der Vienna Insurance Group und Bettina Glatz-Kremsner aus Pöggstall (Bezirk Melk), Vorstandsdirektorin der Casinos Austria und der Österreichischen Lotterien, vertreten.

Alle Finalisten und Sieger im Überblick:

Kategorie Industrie & Hightech

  • Entrepreneur of the Year: Christoph Steindl, Catalysts GmbH
  • Preisträger: Stefan Messar, Glorit Bausysteme GmbH
  • Preisträger: Bernhard Pulferer, Friedrich Pressl und Ernst Mayrhofer - Melecs EWS GmbH

Kategorie Handel & Konsumgüter

  • Entrepreneur of the Year: Anita Frauwallner, Institut AllergoSan
  • Preisträger: Andreas Wilfinger, Ringana GmbH
  • Preisträger: Fritz Wutscher, Wutscher Optik KG

Kategorie Dienstleistungen

  • Entrepreneur of the Year: Ursula Simacek, Simacek Holding GmbH
  • Preisträger: Ulrika und Markus Gutheinz, Hotel Jungbrunn GmbH & Co OG
  • Preisträger: Alexander Albler und Herman Koller, NTS Holding GmbH

Kategorie Start-ups

  • Entrepreneur of the Year: Eric Demuth und Paul Klanschek, Bitpanda GmbH
  • Preisträger: Sander van de Rijdt und Ibrahim Imam, PlanRadar GmbH
  • Preisträger: Johannes Braith, Storebox

Kategorie Social Entrepreneur

  • Entrepreneur of the Year: Martin Rohla, Habibi & Hawara
  • Preisträger: Nina Poxleitner, Lisa-Maria Sommer und Julian Richter, MTOP Potential:Integration GmbH
  • Preisträger: Klaudia Bachinger, Carina Roth und Martin Melcher, WisR

 Sonderpreis der Generationen

  • Rudolf Staudinger, Fritz Poppmeier, Gerhard Drexel und Hans K. Reisch, SPAR AG