Neues Logistikzentrum in Himberg . Der Logistik-Dienstleister Daily Services - gehört zur Linzer Vivatis-Gruppe - baut ein neues Tiefkühllogistikzentrum in Himberg (Bezirk Bruck an der Leitha) in Niederösterreich. 40 Mio. Euro werden in das Projekt mit rund 11.000 Palettenstellplätzen und etwa 115 Mitarbeitern investiert.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 13. April 2021 (09:38)
Petinov Sergey Mihilovich/shutterstock.com

Der an seine Kapazitätsgrenzen stoßende Hauptstandort in Asten (Bezirk Linz-Land) soll dadurch entlastet werden, berichtete das Unternehmen in einer Presseaussendung am Dienstag.

In einem ersten Schritt sollen 7.200 auf dem 40.000 Quadratmeter großen Areal verbaut werden. Die Baustelle wird diese Woche eingerichtet, der Standort soll Ende 2022 in Vollbetrieb gehen. Das Tiefkühllogistikzentrum mit voll automatisierter Hochregal- und Shuttletechnologie soll auf die individuellen Bedürfnisse der Lebensmittellogistik ausgerichtet sein. Durch die Verkürzung der Belieferungsstrecken für Kunden aus den östlichen Bundesländern sollen bis zu 2 Mio. Kilometer pro Jahr eingespart und ein wesentlicher Beitrag in Richtung Ökologisierung und Nachhaltigkeit geleistet werden.

Für den Vorstandsvorsitzenden der Vivatis und Eigentümervertreter von Daily Services, Gerald Hackl, ist der Neubau in Himberg ein klares Bekenntnis zum Standort Österreich. Daily Service versorge mit 143 Mitarbeitenden und einer jährlichen Tonnage von rund 90.000 Tonnen den Markt mit Tiefkühlprodukten. Die Vivatis Holding AG mit knapp 2.700 Mitarbeitenden erwartet 2021 einen Umsatz von 824 Mio. Euro. Zur Gruppe gehören Marken wie Knabbernossi, Inzersdorfer, Maresi und Bauernland.