Flughafen im Februar mit deutlichem Passagierplus

Der Wiener Flughafen hat im Februar 2019 ein deutliches Passagierplus verzeichnet: Die Zahl der abgefertigten Passagiere am größten österreichischen Airport stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 25,6 Prozent auf 1,86 Millionen Reisende, teilte die Flughafen Wien AG am Dienstag mit. Die Flugbewegungen nahmen um 16,0 Prozent zu.

Erstellt am 12. März 2019 | 08:43
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Flughafen Wien Schwechat AG Symbolbild
Symbolbild
Foto: Flughafen Wien AG

Beim Frachtkommen verzeichnete der Flughafen Wien einen Rückgang um 1,7 Prozent. Das Passagieraufkommen nach Westeuropa stieg um 23,8 Prozent, nach Osteuropa um 36,8 Prozent, in den Fernen Osten um 14,9 Prozent, in den Nahen und Mittleren Osten um 27,2 Prozent. Nach Nordamerika gab es ein Plus von 36,9 Prozent, nach Afrika von 35,9 Prozent.

Die Flughafen-Wien-Gruppe - Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice - verzeichnete ein Passagierplus von 20,9 Prozent auf 2,3 Mio. Reisende. Am Flughafen Malta gab es einen Zuwachs um 2,9 Prozent. In Kosice sank das Passagieraufkommen um 4,3 Prozent.