Kohlmaier neuer Vorstandschef bei ABB Österreich. Beim Industriekonzern ABB findet in Österreich ein Führungswechsel statt: Martin Kohlmaier (51) übernimmt am 1. Mai den Vorstandsvorsitz von ABB Österreich mit Österreich-Sitz in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) und löst damit Franz Chalupecky (65) ab.

Von Redaktion NÖN.at und APA . Erstellt am 28. April 2021 (12:49)
Der neue und der alte ABB-Vorstandsvorsitzende: Martin Kohlmaier und Franz Chalupecky.
ABB

Kohlmaier ist seit dem Vorjahr im Vorstand von ABB Österreich und seit 30 Jahren für die ABB tätig, Chalupecky scheidet nach 12 Jahren aus der CEO-Funktion aus und wechselt am 1. Mai in den Aufsichtsrat.

Neben seiner neuen Funktion als Vorstandsvorsitzender werde Kohlmaier seine Position als lokaler Business Area Manager für den Geschäftsbereich Antriebstechnik behalten. Er hat ein Diplomstudium in technischem Prozess- und Projektmanagement an der FH Campus Wien absolviert.

Bei dem Schweizer Technologiekonzern ABB sind in Österreich circa 300 Personen beschäftigt. Der Sitz des Unternehmens in Österreich ist in Wiener Neudorf, weltweit gibt es rund 105.000 Mitarbeitende in mehr als 100 Ländern.