NÖ WIRTSCHAFTS-KAPITÄNE IM PORTRÄT. Alfred Hudler, Vorstandschef der Vöslauer Mineralwasser AG

Erstellt am 31. Mai 2013 (06:00)
NOEN, Peter Rigaud
Verbindet Mineralwasser mit Lebensgefühl: Vöslauer-Boss Alfred Hudler. Foto: P. Rigaud
  • Ausbildung: Hudler (55) absolvierte in Wien ein BWL-Studium sowie einen postgradualen Studienaufenthalt in Fontainbleau (Frankreich).
  • Karriere: 1985 stieß Alfred Hudler zur damaligen Austria-Tabak und leitete bald darauf Austria-Tabak-Tochterfirmen in England und Malta. 1991 wechselte Hudler zur Vöslauer AG, seit 1995 ist er im Vorstand.
  • Unternehmen: Die Vöslauer AG übernimmt die Abfüllung und den Vertrieb für die Marken Vöslauer Mineralwasser, Bio und Balance sowie der Lizenzmarken Almdudler, Pepsi Cola und 7 Up. Am Firmensitz in Bad Vöslau beschäftigt Vöslauer 177 Mitarbeiter. 2012 betrug der Umsatz 94,6 Millionen Euro.



Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?
Hudler: Wir verkaufen nicht einfach Wasser, wir liefern ein Lebensgefühl, bei dem Wohlfühlen, Gesundheit und sich etwas Gutes tun im Mittelpunkt stehen. Wo Vöslauer draufsteht, ist wertvolles Mineralwasser drin.

Was ist Ihnen bei der Mitarbeiter-Führung wichtig?
Mir sind klare Strukturen mit herausfordernden Zielen ebenso wichtig wie das Vermitteln von Begeisterung, mit der wir uns immer wieder zu Höchstleistungen anspornen.

„Premium-Marke braucht ein Premium-Gesicht"

Ihr neues Testimonial ist die Schauspielerin Keira Knightley – warum werben Sie mit Promis?
Eine Premium-Marke braucht ein Premium-Gesicht. Für die Vöslauer-Kampagnen werden aber nicht nur prominente Gesichter gecastet und gesucht, sondern Persönlichkeiten, die durch ihren Lebensstil jene Werte zum Ausdruck bringen, die uns wichtig sind.

Welchen Stellenwert haben Marketing und Werbung für Sie?
Vöslauer ist nicht umsonst die Nummer eins am Mineralwassermarkt. Mit unseren Kampagnen gehen wir innovative Wege – und das macht uns erfolgreich.-gs-

Die NÖN holt jede Woche Führungspersönlichkeiten von großen niederösterreichischen Unternehmen vor den Vorhang.