Zwazl: Wirtschaft & Klima „keine Gegenpole“. Lehrlinge, Umwelt und Abschwächung der Konjunktur waren Themen.

Von Sophie Seeböck. Erstellt am 03. Dezember 2019 (01:39)
Präsidentin Sonja Zwazl bei ihrer Rede im Wirtschaftsparlament.
Andreas Kraus

Der Umweltschutz bewegt nun auch die niederösterreichische Wirtschaft. Die Fraktionen der Wirtschafts-Verbände behandelten im WIFI St. Pölten während des Wirtschaftsparlaments zahlreiche Anträge dazu. Oft werden die Wirtschaft und die Umwelt als Gegenpole gesehen – dem widerspricht Präsidentin Sonja Zwazl klar: „Der Klimawandel kann nur gemeinsam mit der Wirtschaft gelöst werden.“ Wer auf regionale Unternehmen baue, schütze nicht nur die Umwelt, sondern fördere auch den lokalen Arbeitsmarkt.

Der Antrag „Wirtschaft für Klima“, der Anreize für Unternehmer zum freiwilligen Umweltschutz schaffen soll, wurde intensiv diskutiert. Kritik kam aufgrund „fehlender konkreter Ziele“ von der Grünen Wirtschaft. Insgesamt brachten die grünen Vertreter sechs Anträge im Parlament ein.

"Die niederösterreichische Wirtschaft steht stabil da"

Das Thema Nachhaltigkeit hat für Präsidentin Zwazl nicht nur mit dem Klima, sondern auch mit dem Thema Bildung zu tun. Die Lehrlings-Offensive zeige schon Wirkung, so Zwazl: Mittlerweile seien im Land rund 17.000 Lehrlinge beschäftigt, was einem Plus von 19,1 Prozent über die letzten vier Jahre ausmache.

Insgesamt wurden 39 Anträge im Rahmen des Wirtschaftsparlaments behandelt. Johannes Schedlbauer, Geschäftsführer der Wirtschaftskammer NÖ, präsentierte außerdem Ergebnisse einer Mitglieder-Beurteilung: Vor allem die kritische Konjunktur-Lage in Deutschland lässt die Zukunftsprognosen der heimischen Unternehmer eher schwach ausfallen. Der Geschäftsführer aber betont: „Die niederösterreichische Wirtschaft steht stabil da.“

Insgesamt verzeichnete die NÖ Wirtschaftskammer im Vorjahr einen Gesamtertrag von 103,14 Millionen Euro, wobei 104,35 Millionen aufgewandt wurden. Das Minus in Höhe von 1,2 Millionen Euro wurde durch Auflösung von diversen Rücklagen aufgewogen.