Wirtschaftsstrategie 2025 präsentiert. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (beide VP) gaben heute Vormittag Details der Wirtschaftsstrategie 2025 bekannt. Diese umfasst drei grundlegende Ziele: Die Erhöhung der Internationalität und Standortattraktivität, den Ausbau des Wirtschaftsstandorts und die Steigerung des nachhaltigen Unternehmenswachstums.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 14. November 2019 (12:55)
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (links) und Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav bei der Präsentation der Wirtschaftsstrategie 2025.
Anita Kiefer

Es sei ein „intensiver Prozess gewesen“, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Vormittag vor Journalisten. Vor mehreren Monaten hat sie an Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav den Auftrag erteilt, die Wirtschaftsstrategie 2025 zu erarbeiten. Eingebunden waren Forscherinnen und Forscher, Studierende, Unternehmerinnen und Unternehmer, die Wirtschaftskammer sowie die Industriellenvereinigung.

Vier Arbeitsschwerpunkte

Die Ergebnisse sind vier Arbeitsschwerpunkte, nämlich die Internationalisierung, der Bereich Innovation, die Digitalisierung und das Thema Nachhaltigkeit. Im Rahmen dieser vier Ziele sollen die Technopole und Wirtschaftsparks weiter ausgebaut werden, auch neue Wirtschaftsparks sollen „entlang der Verkehrsachsen“ entstehen, sagt Mikl-Leitner. Wo genau es neue Wirtschaftsparks geben könnte, das sei noch Inhalt von Analysen der kommenden Monate und Jahre, erklärt Mikl-Leitner auf Nachfrage. Außerdem sollen, aller Voraussicht nach im Wald- und Weinviertel, regionale Hubs entstehen, die eine Kooperation der regionalen Wirtschaft mit HTLs darstellen sollen. Darüber hinaus sollen der Breitbandausbau weiter forciert und die Digitalisierungsstrategie  vorangetrieben werden. Auch weitere Initiativen gegen den Fachkräftemangel sind Teil der Strategie.

Neues Themenfeld Luft- und Raumfahrt

„Das ist ein living paper“, erklärte Landesrätin Petra Bohuslav in ihrem Statement – dynamische Entwicklungen im Rahmen der Strategie sind also Teil der Idee. Im Bereich Innovation gebe es einen neuen Schwerpunkt, nämlich jenen der Luft- und Raumfahrt. Dies sei vor allem den dynamischen Entwicklungen im Raum Wiener Neustadt in diesem Bereich geschuldet. Hier werde es eine eigene Plattform geben, kündigte Bohuslav an.

Titel der Wirtschaftsstrategie 2025 ist übrigens „Unternehmerland Niederösterreich. Qualität mit Zukunft.“