Erstellt am 28. Dezember 2016, 01:48

von Anita Kiefer

Weihnachtsgeschäft: Umsatz bleibt gleich. Umsatz im Weihnachtsgeschäft bleibt laut WKNÖ mindestens auf Vorjahresniveau.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

„Gleichbleibend schaffen wir sicher“, so der Geschäftsführer der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer NÖ, Karl Ungersbäck, über das diesjährige Weihnachtsgeschäft. Es könnte sich sogar ein Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr ausgehen. Traditionellerweise werden 60 Prozent des Weihnachtsgeschäfts in den ersten Dezemberwochen gemacht, 30 Prozent in der letzten Woche vor Weihnachten und zehn Prozent zwischen Weihnachten und Neujahr.

Im Vorjahresvergleich sei der erste Einkaufssamstag eher schwach gewesen, so Karl Ungersbäck. „Das zweite Wochenende mit dem Marienfeiertag war überraschend gut.“ Das dritte sei gut gewesen, das vierte schwächer. „Das ist aber klar, weil da noch eine ganze Woche vor uns lag.“ In absoluten Zahlen jedoch war der vierte Einkaufssamstag dennoch der beste, so Karl Ungersbäck. „Ich denke, dass auch die letzte Woche vor Weihnachten stark sein wird“ – Zahlen dazu waren aber vor Weihnachten nicht mehr zu bekommen.