Hofgespräche in allen NÖ Bezirken

Von Freitag, 24. September bis Montag, 4. Oktober findet in Niederösterreich die Woche der Landwirtschaft statt. Während dieser Zeit laden die heimischen Bauern und Bäuerinnen die Konsumenten zu Hofgesprächen ein.

NÖN Redaktion Erstellt am 23. September 2021 | 14:49
New Image
LK NÖ-Präsident Johannes Schmuckenschlager und die niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern begehen Ende September die Woche der Landwirtschaft.
Foto: LK NÖ/Philipp Monihart

In allen 21 Bezirken finden in der letzten Septemberwoche Veranstaltungen rund um das Thema Landwirtschaft und Bauernhof statt. Bäuerinnen und Bauern stellen in den diesjährigen Hofgesprächen ihre Betriebe vor, bieten Informationen über die Landwirtschaft und die Lebensmittelproduktion in den Bezirken und laden zu Verkostungen oder Grillereien mit niederösterreichischen Lebensmitteln ein.

„Zu wissen, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie produziert werden, wird erfreulicherweise für die Konsumenten immer wichtiger“, erklärt Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ. In diesem Jahr seien besonders viele Tierhaltungsbetriebe bei den Hofgesprächen vertreten. „Denn Tierwohl ist uns Bäuerinnen und Bauern ein großes Anliegen und gewinnt auch in der öffentlichen Wahrnehmung immer mehr Bedeutung“. Darum stehe in dieser Woche der Umgang mit Tieren, die Lebensmittelherkunft und die Lebensmittelqualität im Fokus der Hofgespräche.

New Image
Bei den Aktionstagen "Das isst Österreich" informierten Seminarbäuerinnen über den Kauf heimischer Lebensmittel.
BBK Zwettl

3.000 Konsumenten im Supermarkt beraten

Bereits Anfang September eröffneten Aktionstage in den Supermärkten die zahlreichen Herbstveranstaltungen. Unter dem Dach der Initiative „Das isst Österreich“ informierten Bäuerinnen im Handel über die Vorteile des Einkaufs heimischer Lebensmittel. Im direkten Gespräch erreichten die Bäuerinnen 3.000 Konsumenten in den Supermärkten.