Hochmair in Hochform. Ausnahmekünstler Philipp Hochmair tritt am 12. und 13. Juni im Wolkenturm Grafenegg auf. Die NÖN verlost Karten.

Erstellt am 30. März 2021 (13:32)
Philipp Hochmair kommt mit „Schiller Rave“ und „Jedermann Reloaded“ am 12. und 13. Juni nach Grafenegg.
Stephan Brückler

Bereits im Vorjahr hätte ROMY-Preisträger Philipp Hochmair im Wolkenturm Grafenegg auftreten sollen, Corona machte dem aber einen Strich durch die Rechnung. Nun soll es aber am 12. und 13. Juni so weit sein: Der Ausnahmekünstler gibt jeweils um 20.30 Uhr seine Interpretationen „Schiller Rave“ und „Jedermann Reloaded“ mit seiner Band „Die Elektrohand Gottes“ zum Besten.

In „Schiller Rave“ verwandeln sie Schillers berühmte Balladen in ein exzessives Rockkonzert. Hochmair greift in das Sprachwerk des großen Dichters ein, sucht den pochenden Herzschlag der Worte und treibt mit diesen literarischen Kostbarkeiten ein schier unglaubliches Selbstexperiment.

In „Jedermann“ schlüpft Hochmair in alle Rollen und macht Hugo von Hofmanns-thals Stück zu einem vielstimmigen Monolog. Gemeinsam mit den experimentellen Sounds der Band verwandelt er das 100 Jahre alte Mysterienspiel in ein apokalyptisches Sprech-Konzert.

Philipp Hochmair ist seit Jahren Publikumsmagnet auf den Theaterbühnen und im Fernsehen. Bekannt ist er vor allem durch seinen Auftritt im „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen 2018 und als Joachim Schnitzler bei der ORF-Serie „Vorstadtweiber“.

Die NÖN verlost Karten für die Shows mit Philipp Hochmair am 12. und 13. Juni. Jetzt teilnehmen (bis 21. Mai):

Gewinnspiel

Die NÖN verlost Karten für die Shows mit Philipp Hochmair am 12. und 13. Juni. Teilnahmeschluss ist der 21. Mai. 

Bitte um mitspielen zu können.
  • Teilnehmen und Karten gewinnen!