NÖN Muttertagsreise nach Zypern

Erstellt am 07. November 2022 | 07:35
Lesezeit: 10 Min
Sonne, Strand, Meer – für die Mütter haben wir uns für das nächste Jahr was Besonderes ausgedacht!
Werbung

Leistungen:

  • Linienflug Wien – Larnaca – Wien mit Austrian Airlines in der Economy-Class

     Voraussichtliche Flugzeiten, Änderungen vorbehalten
     Wien – Larnaca OS 837 09:40 – 13:40 Uhr
     Larnaca – Wien OS 832 17:20 – 19:40 Uhr

  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren in der Höhe von 65,73 EUR (Stand: Juni 2022), Änderungen vorbehalten
  •  Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  •  7 Nächtigungen im 4* Hotel Cavo Maris (www.cavomaris.com) oder gleichwertig, Basis Doppelzimmer Landblick mit Bad oder Dusche/WC
  • Verpflegung: Halbpension Frühstück und Abendessen (exkl. Getränke)
  •  3-stündiger Ausflug Ayia Napa und Cavo Greko mit deutschsprachigem Reiseleiter am Ankunftstag
  • Ganztagesausflug nach Larnaca mit deutschsprachigem Reiseleiter
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

 

Mindestteilnehmeranzahl: 30 Personen

Reiseprogramm:

1. Tag: Wien – Larnaca Abflug mit Austrian Airlines nach Larnaca

Nach Ankunft Begrüßung durch unsere örtliche Agentur und Transfer zu Ihrem Hotel Cavo Maris. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Nächtigung.

2. Tag: Ausflug Ayia Napa & Cavo Greko

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug nach Ayia Napa und Cavo Greko. Abfahrt vom Hotel nach Ayia Napa. Im Herzen des Dorfes wurde um 1500 n. Chr. das charmante mittelalterliche Kloster Ayia Napa nach dem Vorbild einer mittelalterlichen Burg erbaut. Die Klosteranlage ist von einer hohen Mauer umgeben. Ihre Kirche wurde als Erweiterung einer Höhle gebaut. Das Kloster ist „Unserer Lieben Frau der Wälder“ gewidmet, sein Name hat seinen Ursprung im altgriechischen Wort „Napa“, was „bewaldetes Tal“ bedeutet und sich auf die Topographie der Region in der Vergangenheit bezieht.Fahren Sie am Stadtrand von Ayia Napa an den 20.000 Quadratmeter großen Skulpturenpark vorbei bis zum Cavo Greko. Cavo Greko, eines der versteckten Juwelen Zyperns! Dieser ins Meer ragende Punkt war in der Antike der Göttin Aphrodite geweiht. Der Erhalt des Geländes ist heute aufgrund der Einstufung als Naturpark gewährleistet. Der Kontrast zwischen dem wenige Kilometer entfernten Trubel von Protaras und dieser noch wilden und menschenleeren Gegend, die noch immer frei von jeglicher Bebauung ist, ist frappierend. Anschließend Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Nächtigung.

 3. Tag: Fakultativ: Ausflug Kourion/Pafos

Genießen Sie den heutigen Tag in Ihrem Hotel oder nehmen Sie an dem fakultativen Ausflug nach Kourion teil. Dieser Ausflug fűhrt auf der Küstenstraße bis Limassol, dann durch die schönen Obstplantagen und Zypressenalleen von Fassouri bis zu der archäologischen Ausgrabungsstätte des antiken Stadtkönigtums Kourion. Hier besuchen Sie das Theater aus römischer Zeit und die schönen Bodenmosaiken und Bäder im Haus des Eustolios. Weiter geht es zum Dorf Yieroskipou, dem sogenannten “Heiligen Garten” der Göttin Aphrodite, Ausgangspunkt der Pilgerstraße zum Aphroditeheiligtum. Hier besuchen Sie, die aus dem 9. Jahrhundert stammende, Fünfkuppelkirche der Ayia Paraskevi, mit ihrer eindrucksvollen byzantinischen Architektur. Anschließend entdecken Sie die Stadt Pafos, die in der Antike sechs Jahrhunderte lang Inselhauptstadt war und mit ihrer 2000 Jahre alten Geschichte heute zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Bei Besichtigung der prächtigen römischen Mosaiken in den Häusern des Dionyssos und des Aions und in der Theseus-Villa werden die Legenden und Mythologie lebendig. Anschließend verlassen Sie die Stadt Pafos und erreichen einen atemberaubenden Küstenabschnitt mit dem Aphrodite-Felsen, Petra tou Romiou genannt, wo laut der griechischen Saga Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit, aus dem Meeresschaum geboren wurde. Genießen Sie den reizvollen Blick! Ein Foto ist sicherlich unerlässlich. Danach Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Abendessen und Nächtigung.

Preis pro Person: 60 EUR Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen

4. Tag: Fakultativ: Ausflug Wein – Land & Leute

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie haben die Möglichkeit an dem fakultativen Ganztagesausflug Wein – Land und Leute (inkl. Meze Mittagessen, Wein/Wasser und Weinprobe) teilzunehmen. Diese Fahrt geht in das traditionelle Weinanbaugebiet Zyperns. Sie besuchen als erstes die Johanniterfestung Kolossi mit seiner alten Zuckermühle und Speichern, berühmt für den Kommanderia Desertwein. Der Ausflug führt weiter in das Landesinnere, um Sie mit Sitten und Bräuchen der Zyprioten bekannt zu machen. Ihr Weg führt Sie zu den Weindörfern des Troodosgebirge. Fast jeder Haushalt verfügt über seine eigenen Weinfelder und viele Weinkellereien sind im Familienbesitz mit langer Tradition. In einer der Weinkellereien sind Sie zu einer Weinprobe eingeladen. Es geht weiter zu dem Dorf Omodos, ein schon etwas bekannteres Dorf. Die Kirche zum Heiligen Kreuz und das restaurierte Kloster grenzen an den malerischen Dorfplatz. In Omodos wird seit Jahrhunderten Wein hergestellt und die alte Weinpresse, die man anschauen kann, war vor nicht allzu langer Zeit noch in Gebrauch. In einer der Tavernen des Dorfes erwartet man Sie zum Mittagessen. Das Essen ist vorzüglich, die Weine köstlich und die Atmosphäre unvergesslich.

Preis pro Person: 85 EUR Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen

5. Tag: Fakultativ: Nicosia

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie haben die Möglichkeit an dem fakultativen Ausflug nach Nicosia teilzunehmen. Heute können Sie einen Ganztagesausflug in die Hauptstadt von Zypern unternehmen. Die lebendige, bisweilen fast orientalisch wirkende Stadt ist die einzige Binnenstadt Zyperns und gleichzeitig das finanzielle und kulturelle Zentrum der Republik. Sie besichtigen das Archiologische Museum und das Ikonen Museum sowie anschließend die St. John Kathedrale. Bummeln Sie dann durch die quirligen Einkaufsstraßen und versäumen Sie es nicht, sich in dem hervorragend restaurierten Altstadtviertel Laiki Yitonia mit den Tavernen und Handwerkszentren umzuschauen.

Mitten durch Nicosia verläuft die Green Line; Sie überqueren Sie am Übergang Ledra Straße und spazieren durch die malerischen Gassen des türkischen Teils. Sehenswert ist auch die Büyük Han -eine Karawanserei aus dem Jahre 1572 mit einer kleinen Moschee im Innenhof. Heute dienen die Zimmer als Werkstätten für Künstler. Wichtig: Bitte Ihren Pass oder Personalausweis nicht vergessen. Nur mit diesen Dokumenten kann man die Green Line überqueren.

Preis pro Person: 60 EUR Mindestteilnehmeranzahl: 15 Persone

6. Tag: Fakultativ: Ausflug Troodos Gebirge

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie haben die Möglichkeit an dem fakultativen Ausflug zum Troodos Gebirge teilzunehmen. Das Troodosgebirge zusammen mit dem berühmten Kykko Kloster ist für jeden Besucher Zyperns unerlässlich. Unser Ausflug zum Troodosgebirge, zum grünen Herzen der Insel, führt Sie durch schöne Bergdörfer und geht weiter im Anstieg durch die Kiefernwälder des Troodosgebirges - mit wunderschönen Aussichten auf die Berglandschaft, durch das bekannte Bergdorf Platres bis zum beeindruckendsten und reichten Kloster Zyperns, das Kykko-Kloster, dessen Ursprünge am Anfang des 12 Jahrhundert liegen. Die eindrucksvollen Fresken, Mosaiken und die Gebäude sind jüngeren Datums. Das Kloster ist auch als Wallfahrtsort bekannt und besitzt eine Marien Ikone, die angeblich von der Hand des Evangelisten Lukas selbst gemalt sein soll. Dieser Ort ist Pilgerziel für viele Zyprioten. Anschließend besuchen Sie auf dem Berggipfel Throni, das Grab des ersten Präsidenten der Republik Zypern und ehemaligen Erzbischofs Makarios III. Genießen Sie die atemberaubenden Ausblicke auf die Nordküste. An den Nordhängen des Troodosgebirges besichtigen Sie die Scheunendachkirche „Nikolas tis Stegis“ mit ihren schönen Malereien und haben anschließen Zeit für einen Kaffee im Bergdorf Kakopetria. Danach Rückfahrt zu Ihrem Hotel, Abendessen und Nächtigung.

Preis pro Person: 60 EUR Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen

7. Tag: Ausflug Larnaca

Am heutigen Tag machen Sie einen Ausflug nach Larnaka und Lefkara. Sie fahren zunächst nach Larnaka, das vor allem wegen seiner großzügigen, von Palmen gesäumten Uferpromenade sehenswert ist. Zahlreiche Restaurants und Straßencafés stehen Ihnen zur Auswahl, und in den Nebenstraßen laden viele kleine Geschäfte zu einem Einkaufsbummel ein. Der auferstandene Lazarus war der erste Bischof von Larnaka, sein Grab ist in der berühmten St. Lazarus Kapelle zu sehen. Anschließend geht es dann zum Dorf Lefkara. Gelegenheit zum Mittagessen. Lefkara ist für sein Kunsthandwerk, die Herstellung von Spitzen, nicht nur auf ganz Zypern bekannt. Spazieren Sie durch die engen Gassen des venezianisch geprägten Ortes. Anschließend Rückfahrt zum Hotel und Nächtigung.

8. Tag: Larnaca – Wien

Der heutige Tag steht Ihnen bis zum Transfer zu Ihrem Hotel zur freien Verfügung. Anschließend Rückflug nach Wien.