Bluesfest 2020 in St. Pölten findet statt!. Das Konzept steht, die Musiker sind bereit und die Landeshauptstadt auch. St. Pölten trotzt der Corona – Pandemie und veranstaltet das Bluesfest 2020. Natürlich unter Einhaltung aller notwendigen gesetzlichen Auflagen.

Erstellt am 20. Juli 2020 (14:26)
Günter W. Hieger

Eine bessere Nachricht gibt es für Musikliebhaber, speziell die Bluesfans, wohl kaum. Trotz Corona-Pandemie wird das Bluesfest 2020 stattfinden. Und damit wird am 08. August 2020 die Bühne am Ratzersdorfer See doch noch zum Hotspot für alle Bluesfans werden.

Im Mittelpunkt steht neben der Musik natürlich immer die Gesundheit der Gäste, betont Bürgermeister Matthias Stadler. Und daher ist es selbstverständlich, dass veranstalterseitig alle gesetzlichen Auflagen erfüllt werden. „Wir in St. Pölten lassen uns das Bluesfestival durch die Corona – Pandemie nicht nehmen“, gibt sich Bürgermeister Matthias Stadler kämpferisch und ist erleichtert, dass „dieser musikalische Fixpunkt im Veranstaltungskalender der Landeshauptstadt über die Bühne gehen kann und wird.

Aufatmen bei den Verantwortlichen und bei den Fans. Denn ein Festival wie dieses ist für viele ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität, wenn auch in kleinen Etappen. Das sei nicht nur für die Gäste ein wichtiges Signal sondern auch für die gesamte Musikbranche und die Künstler.

Neuer Termin ist fix

Nach der Verschiebung fassen die Veranstalter den Samstag, 08. August 2020 als neuen Termin ins Auge. Sonst bleibt alles beim Alten. Einlass ist ab 17:00 Uhr. Beginn um 18:00 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf ab Ende Juni bei Ö-Ticket, im VAZ St. Pölten (Kelsengasse 9), in der Sparkasse NÖ Mitte West AG (Domgasse & Schwaighof) und im Tourismusbüro St. Pölten (Rathausplatz 1). Die Ticketpreise: Abendkasse: € 29.- Vorverkauf: € 26.-Kunden der Sparkasse NÖ Mitte West AG € 23. Ö-Ticket: € 26. Mehr Informationen zum Event und zum aktuellen Programm gibt es auf www.st-poelten.at.