12,5 Mio. aktive Minuten bei der spusu NÖ-Firmenchallenge 2022

Erstellt am 23. Juni 2022 | 12:18
Lesezeit: 4 Min
Zum fünften Mal fand diesen Frühling die "spusu NÖ-Firmenchallenge 2022" statt. Mit 201.110 sportlich gesammelten NÖN-Minuten belegte die NÖN Platz 5 in der Kategorie „Großunternehmen“.
Werbung

Von 1. März bis 31. Mai suchte SPORTLAND Niederösterreich gemeinsam mit spusu und in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, bereits zum fünften Mal die aktivsten Firmen Niederösterreichs. Beim Sammeln von aktiven Minuten mit den Sportarten Gehen, Laufen, Radfahren, Langlaufen oder Inlineskaten in der freien Natur kam, wie bereits im letzten Jahr, die „spusu Sport“-App zum Einsatz.

Heuer wartete diese jedoch mit Erweiterungen auf – mit Langlaufen konnte eine neue Sportart ausgewählt werden, zusätzliche Sportuhren konnten mit der App verknüpft werden, ein Pause-Button ermöglichte das Unterbrechen von Sportaktivitäten und für individuelle Teilerfolge konnten diverse Auszeichnungen gesammelt werden. „Durch die Verbesserung der App wurde die Benutzerfreundlichkeit und die Attraktivität unseres digitalen Sport-Wettbewerbs noch einmal optimiert und das spiegelt sich auch in den Zahlen wider: Insgesamt wurden 12,5 Millionen aktive Minuten von 505 Unternehmen gesammelt. Ich möchte allen 5.586 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich zu dieser tollen sportlichen Leistung gratulieren! Es freut mich sehr, dass wir in Niederösterreich so viele aktive Betriebe und gesundheitsbewusste Berufstätige haben, die Sport zunehmend als Ausgleich in ihrem Arbeitsalltag verankern“, zeigt sich Sportlandesrat Jochen Danninger vom Output der spusu NÖ-Firmenchallenge 2022 begeistert.

Gratulationen von allen Seiten

WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker ist vom positiven Einfluss regelmäßiger Bewegung überzeugt: „Die Bewegungsfreude der niederösterreichischen Unternehmen ist wirklich beeindruckend! Beim Gehen, Radfahren oder vielen anderen Sportarten wird nicht nur das Wohlbefinden und die Fitness verbessert, sondern gleichzeitig können gemeinsame sportliche Aktivitäten auch das Arbeitsklima und den betriebsinternen Zusammenhalt stärken. Außerdem sind sportliche aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesünder und stressresistenter im Beruf. Es freut mich sehr, dass so viele Firmen die positiven Effekte der spusu NÖ-Firmenchallenge erkannt und den digitalen Wettbewerb als Anstoß genommen haben, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Sportmachen zu animieren.“

Auch ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki betont die Wichtigkeit von Sport für den Berufsalltag: „Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! In den letzten drei Monaten haben sie nicht nur ihre tägliche Arbeit erledigt, sondern gemeinsam haben sie auch diesen digitalen Sport-Wettbewerb in Angriff genommen. Das schweißt zusammen und wird nachhaltig das Klima in den beteiligten Unternehmen verbessern. Zudem ist eine Teilnahme an der NÖ-Firmenchallenge gelebte betriebliche Gesundheitsförderung, daher ist ecoplus als Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich sehr gerne Partner der Aktion.“

Als begeisterter Läufer, nutzt natürlich auch spusu-Geschäftsführer Franz Pichler die spusu Sport-App, wann immer es geht: „Es freut mich sehr, dass die spusu NÖ-Firmenchallenge so gut angenommen wurde. Die Neuerungen in unserer App, insbesondere die Auszeichnungen für Teilerfolge, waren ein großer Motivationsfaktor, den ich in meinem Unternehmen, aber auch am eigenen Leib gespürt habe. Sport sollte ein täglicher sowie wichtiger Teil des Alltags sein und wenn unsere App zur regelmäßigen Bewegung verhilft, dann ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen.“

Die Siegerfirmen in allen Kategorien stehen fest

Abgerechnet wurde das große niederösterreichische Bewegungskonto am 31. Mai 2022. Die Firmen mit den meisten Bewegungsminuten bei der spusu NÖ-Firmenchallenge wurden nun feierlich geehrt. Bei der Siegerehrung in der Hypo Lounge der NV Arena standen sowohl die siegreichen Firmen als auch die besten Individualsportler im Mittelpunkt.

 Mit 201.110 sportlich gesammelten NÖN-Minuten belegte die NÖN Platz 5 in der Kategorie „Großunternehmen“.