Osterfestival Imago Dei steht im Zeichen des "Opfers". Das Osterfestival Imago Dei findet zum 20. Mal im Klangraum Krems Minoritenkirche statt.

Erstellt am 04. März 2019 (13:26)
Nancy Horowitz
Ferhan und Ferzan Önder sind am Osterfestival zu sehen .

Das diesjährige Osterfestival Imago Dei steht ganz im Zeichen des Themas „Opfer“. Von 29. März bis 22. April werden die verschiedenen Bedeutungen von „Opfer“ im Klangraum Krems Minoritenkirche reflektiert.

Zu hören bzw. sehen gibt es unter anderem Chor ad Libitum gemeinsam mit dem Ensemble Barucco, Roudaniates, das Ensemble Mazaher, Josef Winkler und die Wachauer Pestbläser, Ferhan und Ferzan Önder, das Ensemble Names & Paul Renner, Alexander Moosbrugger, Gidon Kremer, das Pannonische Blasorchester, das Ensemble La Dolcezza & Hanna Zumsande sowie Gespräche und Diskussionen. Für Kinder gibt es zudem Klanggeschichte zum Mitgestalten. Karten gibt es unter NÖN.at/ticketshop oder unter www.klangraum.at.