St. Pölten

Erstellt am 03. Dezember 2018, 15:10

von Beate Steiner

Weihnachtswunder: Christkindl wird erhört. Musikwünsche erfüllt Radio Ö3 vom neu gestalteten Adventmarkt am Rathausplatz aus.

Von 19. bis 24. Dezejmber sorgen ganz St. Pölen und Niederösterreich für ein Weihnachtswunder. Auf ein tolles Spendenergebnis freuen sich Georg Spatt (Ö3-Senderchef), Ö3-Moderator Robert Kratky, Landesrätin Petra Bohuslav und Bürgermeister Matthias Stadler.  |  NÖN

Das Ö3-Weihnachtswunder strahlt heuer von St. Pölten aus – die NÖN berichtete exklusiv. Fünf Tage vor Weihnachten übersiedeln die Moderatoren Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll in ihr gläsernes Studio vor dem Rathaus und werden von dort ganz Österreich in Weihnachtsstimmung versetzen, prominente Gäste begrüßen und gegen Spenden für den „Licht ins Dunkel Soforthilfefonds“ Musikwünsche erfüllen. „Das wird unserem Christkindlmarkt in diesem Jahr einen ganz besonderen Glanz verleihen“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler.

Für das besondere Flair wird der Christkindlmarkt komplett umgestaltet

 Neue Gastro- und Kunsthandwerkshütten werden aufgestellt, edle Gläser bereitgestellt und eine begehbare Schirmbar aufgespannt. Im Knusperhäuschen dürfen die Kinder Kekse backen, Weihnachtssterne basteln und Adventbilder malen. Bei der täglichen Märchenstunde lesen auch Promis Weihnachtsmärchen vor.

„Dank unserer Kooperation mit der NÖN und der Wiener Städtischen Versicherung ist der Besuch der märchenhaften Kinderwerkstatt kostenlos“, ist Michael Bachel, Leiter des
Veranstaltungsservice der Stadt, stolz auf das Angebot für die kleinen Christkindlmarkt-Besucher, die im Knusperhäuschen von Pädagoginnen betreut werden. Das Knusperhäuschen hat vormittags geöffnet und begleitet das Ö3-Weihnachtswunder bis zum Finale am 24. Dezember.

Die St. Pöltner Serviceclubs werden erstmals alle gemeinsam eine Gastrohütte betreiben – der Gesamterlös geht an das Ö3-Weihnachtswunder. Direkt vor dem Christbaum, der heuer aus Türnitz kommt, wird die Niederösterreich-Werbung einen Punschstand betreiben, in der Promis aus Wirtschaft und Sport ausschenken werden. Dort kann man sich etwa von Landesrätin Petra Bohuslav einen Dirndl-Punsch und Wirtshaus-Laberl zugunsten des Ö3-Weihnachtswunders servieren lassen.

Bis zum Sendestart von Ö3 am 19. Dezember ist am Nachmittag Weihnachts-Action auf der Sparkassenbühne direkt vor der Franziskanerkirche angesagt. Schul- und Kindergartenkinder, die die 24 Rathaus-Fensterschmücken, werden von Montag bis Freitag Lieder singen und Gedichte vorlesen. Donnerstag bis Sonntag gibt es am Abend Live-Musik.

Das Programm gibt es bald auf veranstaltungsservice-stp.at

Von 19. bis 23. Dezember öffnet der Markt schon um 10 Uhr, am 24. Dezember um 9 Uhr. Um 10 Uhr am Heiligen Abend wird dann die Spendensumme für das Ö3-Weihnachtswunder bekannt gegeben.