ZAM als Karriereschmiede. Paul Nemecek ist Absolvent des Masterlehrganges Agrar- und Technologiemanagement an der Zukunftsakademie Mostviertel (ZAM) und spricht im Interview über seine Karriere.

Update am 17. Juni 2020 (10:15) – Anzeige
Paul Nemecek, NÖ Bauernbunddirektor
zVg

Was war Ihre Motivation ein Masterstudium im Bereich Agrar- und Technologiemanagement zu beginnen?

Paul Nemecek: Ich wollte mich nach meiner Ausbildung am Francisco Josephinum und einigen beruflichen Stationen weiterbilden und habe in diesem Studienprogramm ein Angebot gefunden, das auf meine persönlichen Bedürfnisse optimal zugeschnitten war. Hier wird ein Allround-Paket für Agrar- und Technologie-Entscheider vermittelt. Im Studium werden Themen ganzheitlich betrachtet, sodass man ein umfassendes Rüstzeug für das breite Spektrum der Managementaufgaben und -verantwortlichkeiten mitbekommt.

Wieso haben Sie sich für die Zukunftsakademie Mostviertel als Bildungsanbieter entschieden?

Nemecek: Wegen dem inhaltlichen Angebot und für mich war neben meinem Vollzeitjob auch die berufsbegleitende Studierform im Rahmen von geblockten Lehrveranstaltungen entscheidend. Als Mostviertler kam mir auch die geografische Nähe der Studienorte sehr entgegen.

Welche Inhalte haben Sie im Studium am meisten begeistert?

Nemecek: Einfach gesagt war es die Mischung. Das Studium zeichnet sich aus durch eine einzigartige Kombination unterschiedlicher Wissensdisziplinen: Hier wurden agrarisches Technologie-Knowhow, ein generelles Wirtschaftsverständnis und umfassende Management-Skills vermittelt. Auch die Ausgewogenheit zwischen Theorieverständnis und Praxisbezug ist mir persönlich immer ein großes Anliegen.

Inwiefern hat sich Ihre berufliche Laufbahn nach dem Studium verändert?

Nemecek: Ich war ja bereits zu Studienbeginn in einer leitenden Funktion mit Mitarbeiterführung und konnte für den Berufsalltag weitere wichtige Erkenntnisse gewinnen. Einige Zeit nach Abschluss des Studiums wurde ich im Frühjahr 2017 zum Direktor-Stellvertreter bestellt und seit Jahresbeginn 2020 bin ich Direktor des Niederösterreichischen Bauernbundes.

Beschreiben Sie das Studium in drei Worten…

Nemecek: Zielgerichtet am Punkt.

Teilstipendien als Sprungbrett für den nächsten Karriereschritt Wer noch auf der Suche nach dem richtigen Turbo für die Karriere ist, sollte sich rasch bewerben. Aktuell vergibt die Zukunftsakademie Mostviertel gemeinsam mit der NÖN drei Teilstipendien für die Masterlehrgänge Agrar- und Technologiemanagement, Produktions- und Technologiemanagement sowie Sales- und Innovationsmanagement.

Die Einreichfrist läuft bis 31.7.2020. Alle Informationen zu den Lehrgängen und den Teilstipendien unter www.zukunftsakademie.or.at/bildung. Unter www.zukunftsakademie.or.at/events finden Sie Infos zum Infoabend am 24.6.2020, 17 Uhr via zoom.

zVg