Erstellt am 19. Januar 2017, 15:11

Fast 3.000 Tanzfreudige kamen zum Seniorenball. Ein Besucherrekord jagt den anderen: Beim heurigen 18. Ball der NÖs Senioren konnten erstmals fast 3.000 Gäste empfangen werden. Diesmal gab es auch zahlreiche Neuerungen sowohl bei der Eröffnung als auch beim Angebot.

Gleich war nur das Ambiente: zwei Tanzhallen, ein Saal, in dem die Radio Niederösterreich-Disco (Wurlitzer mit Wunschmusik) untergebracht war, und das Kaffeehaus.

Neu war hingegen die Eröffnung. 70 Paare, allesamt Mitglieder der NÖs Senioren, eröffneten den Ball mit einer Polonaise, die mit dem Wiener Tanzschulbesitzer Chris Lachmuth in mehreren Proben einstudiert wurde. Das Publikum war begeistert.

Weiters gab es heuer das Angebot von Taxitänzern, die aufgrund des „Frauenüberschusses“ ständig ausgebucht waren. Gut gelaunt nutzten dann die 3.000 Besucher die insgesamt 600 Quadratmeter Tanzfläche, die im VAZ zur Verfügung standen, und amüsierten sich zur Musik der „Kuschelrocker“.

Prominenz aus Politik und Wirtschaft

Die gute Stimmung der Veranstaltung genossen auch die vielen Prominenten aus Politik und Wirtschaft. So konnten Landesobmann LT-Präs. a.D. Herbert Nowohradsky, der mit Gattin Monika gekommen war, und die beiden Landesgeschäftsführer Herbert Bauer und Walter Hansy u.a. die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, LAbg. Ingrid Korosec, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, den Bgm. der Stadt St. Pölten, Mag. Matthias Stadler, den Landesobmann der JVP, Bernhard Heinreichsberger, sowie die LGf der JVP, Bernadette Schöny, begrüßen.

Weitere Gäste am Ball waren u.a. die LO-Stv. Leo Nowak, Magdalena Eichinger, Gertrude Beyerl und Helmut Bock sowie Vertreter des Landespräsidiums und viele Bezirks-, Teilbezirks- und Ortsobleute.
Als besondere Auszeichnung bekam Landesrätin Mag. Barbara Schwarz die Ehrenmitgliedschaft bei NÖs Senioren überreicht.

Auch viele Wirtschaftstreibende gaben sich am Ball die Ehre: Reisepartner Moser Reisen war durch Fritz und Maria Moser sowie durch Juniorchef Hannes Moser ebenso am Ball vertreten wie Busunternehmer Norbert Brunner, das Reisebüro Eurotours, und die Reisewelt.

Dank gilt auch unseren Partnern Elisabeth Brückler von der NÖ Versicherung und Robert Richter von der NÖN. Diese sorgte im Foyer des VAZ für eine Fotoecke, vor der sich aufgrund des Andrangs eine lange Warteschlange bildete, und sponserte für jeden Besucher einen Krapfen mit auf den Heimweg.

Großer Dank gebührt der Tanzgruppe HerbstzeitRosen unter der Leitung von Erni Engelmayer und Moderation von TBO Josef Engelmayer, die bei der Nachmittagseinlage die Besucher in Staunen versetzte.
Auch die Standardformation der Tanzschule Chris und des Tanzsportclubs Vienna Dance überzeugten mit ihrer professionellen Darbietung.

Für alle Tanzwütigen, die nicht bis zum nächsten Ball warten möchten, gibt es bereits am Donnerstag, 22. Juni 2017, den „Tanz in den Sommer“ - ebensfalls im VAZ St. Pölten. Karten kann man sich bei den NÖs Senioren sichern.