Korneuburger Künstler überzeugten die Jury. Die Talentesuche „Die NÖN sucht das größte Talent“ machte am Mittwoch im Korneuburger Raiffeisen-Kompetenzzentrum Station.

Erstellt am 11. April 2019 (14:55)

Organisator Andy Marek war von den Darbietungen durchwegs begeistert und schickte gemeinsam mit seiner Jury gleich fünf Kandidaten in die nächste Runde, die am 1. Juni im G3 in Gerasdorf stattfindet.

Der niederösterreichischen Gruppe Minibesh bestehend aus Nicole, Shiren, Benjamin und Michael, die mit Gitarre und Gesang ihre Talent bewiesen, prophezeite Marek den Aufstieg ins Finale.

Entscheidend in den nächsten Runden ist die Jurywertung (60 Prozent) und das Publikumsvoting (40 Prozent). Im ersten Durchgang überzeugten ebenfalls die 18-jährige Nadine Vukits, die 20-jährige Lisa-Marie Peter sowie die 14-jährige Korneuburgerin Romy Ratkovski. Laura Romero Ramirez aus Korneuburg spielte am Klavier, für die zweite Runde wünschte sich Marek: „Du spielst und singst!“