Heuer online: Das Landesfinale kann stattfinden!. Am Samstag, 20. Februar, geben die 12 Finalisten live auf NÖN.at/talent noch einmal ihr Bestes, um zum Sieger der Show „NÖN sucht das größte Talent“ gekürt zu werden.

Erstellt am 10. Februar 2021 (15:22)

Eine große Bühne, tolles Ambiente, wunderbares Licht, perfekter Ton, ein sehr schönes Bühnenbild und einen super Show Ablauf – das ist den Teilnehmern der Finalshow von „NÖN sucht das größte Talent“ bei ihrem großen Auftritt am Samstag, 20. Februar, um 17 Uhr in der großen Messehalle in Wieselburg garantiert.

Das Publikum kann die Show aber heuer coronabedingt nur via Computer, Handy oder Tablet auf NÖN.at/talent verfolgen. Live-Publikum vor Ort ist leider nicht möglich. „Die Fans können zwar in der Halle nicht anfeuern, aber es haben viel mehr Menschen die Möglichkeit euch, von zu Hause, zu bewundern“, freut sich Talente-Scout
und Moderator Andy Marek auf das große Finale.

Im August 2020 meldeten sich über 800 Teilnehmer zu den Castings. Die besten 96 schafften es in die Liveshows, und zwölf Talente geben nun vor laufender Kamera ihr bestes. Sie werden singen, tanzen und ihr musikalisches Talent auf Gitarre oder Klavier beweisen. „Obwohl coronabedingt der Aufwand ein viel größerer als in den letzten zehn Jahren war, konnten wir viele junge Menschen dazu begeistern, ihr Talent zu präsentieren“, zeigt sich Marek zufrieden über den Erfolg der Aktion.

Höchstes Sicherheits- und Hygieneniveau

Das Finale wird auf höchstem Sicherheits- und Hygieneniveau durchgeführt. Pro Finalist dürfen nur maximal zwei Begleitpersonen dabei sein. Ein aktueller negativer Corona-Test muss von allen vorgewiesen werden. Außerdem muss jeder eine FFP2-Maske tragen, die auf der Bühne dann abgenommen werden darf. Die Bewertung erfolgt wie bei den bisherigen Shows durch eine Fachjury und die Anrufe des Publikums von zu Hause.

Jeder Anruf zählt!

„Die Gesamtwertung setzt sich im Finale aus 70 Prozent Fachjury und 30 Prozent Anrufe zusammen“, informiert dazu Andy Marek, der die Werbetrommel rührt, für die Teilnehmer anzurufen und via Livestream auf NÖN.at/talent mitzufiebern: