Wissenswertes und Fun Facts rund um das Osterei. Egal ob frisch zum Backen und Kochen, hartgekocht zum Jausnen oder bunt gefärbt fürs Osternest – Eier zählen zu den beliebtesten Lebensmitteln der Österreicher. Das zeigt auch die beeindruckende Menge, die jährlich im Lebensmittelhandel verkauft wird:

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 29. März 2021 (15:34)
Symbolbild
Pixabay

Reiht man etwa alle in den heimischen Billa- und Merkur-Filialen verkauften Hühnereier längs aneinander, entspricht das einer Länge von rund 6.450 Kilometern und somit in etwa dem Landweg von Österreich bis in die Mongolei.

Allein die verkauften Ostereier haben das Gewicht von 20 Pummerin-Kirchenglocken. Zunehmend wird von den Kunden beim Eier-Kauf auch auf die Herkunft geachtet: So wiegen alle gekauften Freilandeier in etwa so viel wie 300 ausgewachsene afrikanische Elefantenbullen und mit der gekauften Menge an Bio-Eiern können 12.000 Badewannen gefüllt werden.

Traditionelle Speisen und Bräuche

Das Osterfest wird hierzulande genussvoll und traditionell begangen: So gehören laut einer von Billa beauftragten Umfrage unter 500 Personen gefärbte Eier (76 %), der Osterhase aus Schokolade (60 %), Osterschinken oder Geselchtes (42 %) und der Osterstriezel (38 %) für die Österreicher unbedingt dazu. Ebenfalls beliebt zur süßen Jause sind die Osterpinze (28 %), das Osterlamm aus Biskuit- oder Kuchenteig (26 %) oder der Reindling (13 %).

Zudem wird das Fest von einer Vielzahl an Bräuchen begleitet – der beliebteste ist das Eierpecken (53 %). Dahinter folgen die Suche nach Ostereiern (46 %), das Dekorieren von Osterstrauch und Palmzweigen (43 %) und das Färben der Eier (42 %). Bei 3 von 10 Österreichern kommt der Osterhase zu Besuch. Rund 17 % gehen in die Kirche und 15 % entzünden ein Osterfeuer. Nur 11 % finden österliche Bräuche nicht wichtig und verzichten darauf.

Das sind die Lieblingsfarben bei Ostereiern

Ob selbst bemalt oder im Supermarkt gekauft: Knallbunte Ostereier dürfen im Osternest nicht fehlen. Werden sie selbst gefärbt, setzen die Österreicher am liebsten auf die Farben Rot (40 %) und Blau (36 %) oder Bunt (34 %). In 3 % der Osterkörberl finden sich sogar schwarze Eier. Nur 2 von 10 Österreichern kaufen ihre Ostereier bereits gefärbt.