Online-Befragung sammelt Ideen für Schwarzenbach. Noch bis 30. November kann man seine Ideen für die Region einbringen. Maria Forsthofer will Menschen motivieren.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. November 2020 (03:32)
Maria Forsthofer hat bereits an der Umfrage teilgenommen und hofft auch andere motivieren zu können.
Gemeinde Schwarzenbach

„Jeder Bürger hat die Möglichkeit, seinen Input zur Entwicklung seiner nahen Umgebung bei der EU einzubringen! Ich habe mitgemacht, weil ich gerne am Land lebe“, betont Maria Forsthofer, die Audit-Beauftragte Familienfreundliche Gemeinde Schwarzenbach. Sie hat bereits an der Online-Befragung der Europäischen Union (EU) zum ländlichen Raum teilgenommen und möchte noch mehr Leute dazu motivieren. Die Schwarzenbacherin bezeichnet sich selbst als Familienmensch und möchte die Vorteile der dörflichen Gemeinschaft jedem ans Herz legen. Um die Menschen in den ländlichen Regionen zu halten seien unter anderem eine funktionierende Nahversorgung und Kinderbetreuung notwendig.

„Ich habe mitgemacht, weil ich gerne am Land lebe.“ Maria Forsthofer

Diese und andere Visionen zur Region können im Fragebogen angemerkt werden. EU-Landesrat Martin Eichtinger hebt hervor: „Diese Online-Befragung der EU richtet sich an alle, die ihre Anliegen und Beobachtungen ihrer Region nach Brüssel tragen wollen.“ Bis 30. November kann man an der Umfrage noch teilnehmen. Danach wird daraus eine Zukunftsvision bis 2040 erarbeitet.

Mitmachen kann jeder unter: www.noeregional.at/europa