100 Jahre NÖ: Region St. Pölten zeigt ihre Vielfalt

Erstellt am 21. Juni 2022 | 20:01
Lesezeit: 3 Min
Stadt und Bezirk präsentieren sich an zwei Tagen in der St. Pöltner Innenstadt. Am Sonntag wartet das Fest zum Jubiläum „100 Jahre Niederösterreich“ mit viel Programm für die Besucher auf.
Werbung
Anzeige

Das Land Niederösterreich feiert sein 100-jähriges Jubiläum und die Regionen feiern mit. In der Landeshauptstadt gibt es gemeinsam mit den Gemeinden aus dem Bezirk St. Pölten ein buntes Programm.

„In der Region steckt wahnsinnig viel, das wollen wir bei diesem Fest abbilden. Das geht von traditionell bis modern mit Programm für Jung und Alt“, freut sich der St. Pöltner Bürgermeister Matthias Stadler. Es seien 100 Jahre Kunst und Kultur, die an den beiden Tagen mitschwingen.

Pielachtal mit 20 verschiedenen Auftritten

Das Programm am Samstag, 25. Juni, (siehe unten) hält vieles für die Besucher bereit. Musik, Tanz und Verkostungen bieten für alle Generationen etwas. Das Ensemble „Special Friends“ des Musikschulverbandes Wienerwald tritt im Garten der Franziskanerkirche auf.

„Das Ensemble vertritt mit Musikerinnen und Musikern des Musikschulverbandes Wienerwald-Mitte und der Gablitzer Singgemeinschaft Gablitz unsere Region, weil wir damit einen Querschnitt über alle Generationen geben können“, sagt Bürgermeister und Obmann der Kleinregion „Wir fünf im Wienerwald“ Michael Cech.

Die Kleinregion GeMaPriMa präsentiert sich am Samstag im Innenhof des Rathauses mit ihren Gesunden Gemeinden, Küchenexperimenten und Tricks für die vegane Küche.

„Alle Beiträge aus der Region sind wertvoll. Wir hoffen auf gutes Wetter und guten Besuch“, betont der Gerersdorfer Bürgermeister Herbert Wandl. St. Margarethens Bürgermeisterin Brigitte Thallauer stimmt ein: „Wir haben genauso viel zu bieten wie die großen Städte.“

Mit rund 20 verschiedenen Auftritten eine durchgehende Unterhaltung an beiden Tagen bietet die Kleinregion Pielachtal.

„Das Pielachtal zeichnet sich besonders durch die Vielzahl an engagierten Personen, Vereinen und Gruppierungen aus. Diese kulturelle Vielfalt wird beim Bezirksfest in St. Pölten spürbar“, freut sich Kleinregionsobmann Kurt Wittmann, dass das Pielachtal das umfangreichste Programm bieten kann.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Lebenswertes NÖ: Wie bewertet ihr die Lebensqualität im Bundesland?


Umfrage beendet

  • Wie steht das Pielachtal im Bezirk St. Pölten da?