Zwei Pielachtaler schafften es ins NÖN-Talent-Finale. Für Sofie Kalteis und Tobias Frank geht‘s bei „Die NÖN sucht das Größte Talent“ jetzt um 5.000 Euro.

Erstellt am 18. Juni 2018 (09:34)
Jutta Streimelweger
Für die Freunde Sofie Kalteis und Tobias Frank geht‘s weiter ins Finale. Sie überzeugten Publikum und Jury gleichermaßen.

Ein Weinburger und eine Kirchbergerin gehören zu den talentiertesten Niederösterreichern. Bei „Die NÖN sucht das Größte Talent“ schafften Tobias Frank (18) und Sofie Kalteis (15) den Einzug ins Finale.

Beim Viertelfinale in Melk setzten sie sich gegen zahlreiche Kandidaten durch. Ihre Version von „Thinking out loud“ von Ed Sheeran brachte ihnen die Stimmen von Publikum und Jury.

Gemeinsam mit Sebastian Mucha aus Lilienfeld und den Melkern Karin Lindorfer und Sonja Baumann vertreten sie das Mostviertel beim Niederösterreich-Finale. Ihre Chance auf 5.000 Euro und den Titel „Das Größte Talent“ haben sie am Donnerstag, 28. Juni, im Haus der Musik in Grafenwörth.