Erneut brannte Strommast in Rabenstein. FF Tradigist wurde in der Nacht zu einem Einsatz gerufen. Vierter Strommasten-Brand im Tal innerhalb eines Monats.

Von Red. Pielachtal. Erstellt am 25. März 2020 (14:57)

Erneut brannte ein Strommast in Rabenstein: Heute Nacht um kurz nach 00.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Tradigist  von der Bezirksalarmzentrale alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort fand sie einen brennenden EVN-Mast vor. Der Brand konnte rasch bekämpft werden. Polizei sowie EVN wurden verständigt. Die Ermittlungen laufen.

Auch bei diesem Fall wird Brandstiftung angenommen. Unbekannte  haben genau wie bei den letzten Vorfällen mittels Holz zum Unterzünden den EVN-Masten in Brand gesetzt.

Bereits Anfang des Monats hatte die NÖN berichtet: Damals brannten zwei EVN-Masten, einer davon in Rabenstein beim Bahnhof Steinklamm und der andere in Hofstetten-Grünau im Bereich der Abzweigung Kilber Straße. Bislang unbekannte Brandstifter hatten ihr Unwesen getrieben.