Dank an die Frankenfelser Testhelden

Erstellt am 20. Mai 2022 | 05:22
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8357407_pie20_frateststrasse.jpg
Die Helfer des ASBÖ und der Feuerwehr sowie die Gemeindevertreter vor der Eibeckalm.
Foto: NOEN
18.297 Covid-Tests waren nur durch das Engagement von ASBÖ und Feuerwehr schaffbar.
Werbung

Frankenfels war eine der wenigen Gemeinden, die in der Hochphase der Covid-Pandemie von Jänner 2021 bis März 2022 durchgehend eine Teststraße betrieben haben. Dabei wurden an 185 Testtagen insgesamt 18.297 Personen getestet. Dafür sprachen die Gemeindevertreter den Helferinnen und Helfern der Teststation jetzt einen großen Dank aus.

„Ich bin sehr stolz auf die Leistungen unserer Freiwilligen, wir können uns glücklich schätzen, solch engagierte Einsatzorganisationen in unserer Gemeinde zu haben“, so Bürgermeister Herbert Winter zu den geladenen Sanitäterinnen und Sanitätern vom ASBÖ Frankenfels und den Mitgliedern der Feuerwehr Frankenfels.

Die beiden haben gemeinsam die Antigen-Teststation betrieben. Sie hat nicht nur für die Frankenfelser Bevölkerung, sondern auch für viele Menschen der Region die Möglichkeit eines professionellen Covid-Testes geboten. „Man kann eine Teststation über einen solch langen Zeitraum nur aufrecht halten, wenn man engagierte Helferinnen und Helfer hat“ so die Chefs von ASBÖ und Feuerwehr, Manfred Hößl und Thomas Wutzl.

Die Helfer bekamen Urkunden und wurden von den Gemeindevertretern zu einer Zusammenkunft auf der Eibeck-Alm eingeladen.

Werbung