Mobiles Studio aus Frankenfels ist weiter auf Tour. Anfang August werden Quellen in Loich, Schwarzenbach und Kirchberg gesammelt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. August 2020 (03:30)
Beim Frankenfels-Termin der „Filmchronisten“: Historiker Bernhard Gamsjäger (r.) mit Leopold Wutzl (l.).
LEADER-Region Mostviertel-Mitte

Nachdem der erste Termin der „Filmchronisten“, die von der LEADER-Region Mostviertel-Mitte unterstützt werden, im März aufgrund der Eindämmung der Corona-Pandemie nur im eingeschränkten Betrieb stattfinden konnte, machte das mobile Filmstudio nun noch einmal in Frankenfels Halt, um Quellen zu sammeln.

Das Projektteam der „Filmchronisten“ um Ernst Kieninger und den Verein „Original TV“ sowie Historiker Bernhard Gamsjäger freuten sich über den regen Besuch der Frankenfelser. „Besonders Geschichten rund um die Weißenburg oder die Entstehung des Betriebszentrums Laubenbachmühle könnten spannend für die Verfilmung sein“, sagt Isabella Größbacher-Stadler von der LEADER-Region Mostviertel-Mitte. Parallel fanden erste Dreharbeiten statt, ein Thema war die Entstehung der Weidegenossenschaft auf der Eibeck-Alm. Am 1. August macht das Mobilstudio in Schwarzenbach Station, am 2. August in Loich und am 7. und 8. August am Bahnhofsplatz Kirchberg. Bis Ende 2021 sollen 100 Filme aus dem gesammelten Material gestaltet werden. Weitere Infos gibt es unter www.filmchronisten.at sowie auf allen Kanälen der LEADER-Region Mostviertel-Mitte.