Alina Strasser zu „Technikerin der Zukunft“ gekürt. Die 18-jährige Alina Strasser siegte mit ihrem Video bei Uni-Wettbewerb und holte den Titel „Technikerin der Zukunft“.

Von Gerhard Groiss. Erstellt am 10. Mai 2019 (04:25)
privat
Die Frankenfelserin Alina Strasser freut sich über den ersten Preis beim Wettbewerb der TU Wien.

Erst seit 100 Jahren dürfen an der Technischen Universität Wien auch Frauen studieren. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltete der Verbund der Technischen Universitäten Österreichs einen Wettbewerb. Der TU Austria Preis 2019 „Technikerinnen der Zukunft“ soll junge Frauen dazu motivieren, sich mit Technik zu beschäftigen. Die Frankenfelserin Alina Strasser nahm die Herausforderung an. „Ich habe eine Werbung auf Facebook gesehen und mir gedacht, da mach‘ ich mit“, erzählt sie.

Im Rahmen des Wettbewerbs waren Schülerinnen der 9. bis 13. Schulstufe aufgerufen, sich mit dem Leben, Schaffen und Wirken einer selbst ausgewählten Technikerin zu beschäftigen. Darüber hinaus sollte ein Zusammenhang mit den eigenen Zukunftsplänen hergestellt werden. Alina Strasser wählte die Filmcutterin Sally Menke und gestaltete dazu ein Video.

Mit ihrem Beitrag konnte sich die 18-Jährige durchsetzen und nahm den ersten Preis mit nach Hause. Dieser wurde ihr im Festsaal der TU Wien feierlich überreicht.

Als nächstes steht der Frankenfelserin die Matura bevor. „Dann will ich einen technischen Beruf ergreifen“, ist Strasser überzeugt. Ganz festgelegt hat sie sich aber noch nicht. Zur Wahl stehen Medientechnik oder eine Kombination aus Technik und Biologie.