Dorferneuerung startet neu durch. Geplant sind der Ausbau der Dirndlmeile und die Attraktivierung des Bahnhofs.

Von Gerhard Groiss. Erstellt am 01. Dezember 2017 (05:16)
NOEN, privat
Das Dorferneuerungs-Team hat eine Projektvorschau erarbeitet: Marisa Fedrizzi, Helga Wegerer, Stefanie Fahrngruber, Isabella Wutzl, Andrea Schagerl Franz Schnabel sowie Franz Größbacher, Heinz Putzenlechner, Christoph Eigelsreiter, Gottfried Rasch, Leopold Größbacher, Arthur Vorderbrunner, Elisabeth Wieland, Hubert Fahrnberger, Hubert Niederer, Christoph Aigelsreiter, Gerhard Enne, Ralf und Margit Niederer.

Ein dichtes Programm hat sich der neue Vorstand der Dorferneuerung mit Obfrau Stefanie Fahrngruber und Stellvertreterin Isabella Wutzl für die nächsten vier Jahre vorgenommen. Im Teamwork mit der Gemeinde und der NÖ Dorf- und Stadterneuerung rund um Marisa Fedrizzi wurde eine ambitionierte Projektvorschau erarbeitet.

Veranstaltungszentrum als Schwerpunkt

Die Konzentration der Arbeit 2018 bis 2021 soll auf den weiteren Ausbau der Dirndlmeile mit Attraktivierung des Bahnhofes im Ortszentrum liegen. Einen weiteren Schwerpunkt setzte das Team im Areal des Veranstaltungszentrums Grassermühle. Besonderes Augenmerk soll dabei auch auf Jugend- und Kinderarbeit gelegt werden.

Anschließend wurde auf die vergangenen Monate zurückgeblickt. Im Mittelpunkt stand da der Bau des Dirndlbaumes der Wirtschaft, das Mühlenrad der Laubenbachmühle und viele Kultur- und Sportveranstaltungen. Mit großem Applaus wurde der Initiatorin und Gründungsobfrau des Dorferneuerungsvereines Helga Wegerer gedankt.