Samariter nehmen neues Fahrzeug in Betrieb. Um den stets steigenden Anforderungen im Rettungswesen gerecht zu werden, hat der ASBÖ Frankenfels-Schwarzenbach einen neuen Rettungstransportwagen (RTW) angeschafft, der am Wochenende feierlich gesegnet und in den Dienst gestellt wurde.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 30. April 2018 (12:46)

Aktive, Mitglieder und Ehrengäste marschierten mit Marschmusikklängen zum gemeinsamen Kirchgang in die Pfarrkirche wo die Hl. Messe, zelebriert von Pfarrer Alois Brunner, gefeiert wurde. Im Anschluss fand die Einsegnung des neuen Fahrzeuges statt, wobei Erika Enner die Patenschaft für das Fahrzeug übernommen hat.

Der neue Rettungstransportwagen vom Typ VW T6 Hochdach mit Allrad und 204 PS wurde bei der Fa. Buder in Rabenstein angeschafft und von der Fa. Dlouhy in Tulln umgebaut und ausgestattet. Der Gesamtpreis beläuft sich auf rund EUR 100.000,-. Diese Investition war letztlich unter anderem Dank der freundlichen Unterstützung seitens der Bevölkerung und Subventionen der Gemeinden von Frankenfels, Schwarzenbach und Puchenstuben möglich. Die Raiba Bankstelle Frankenfels stellte sich ebenfalls mit einer namhaften Geldspende ein.

Im Jahr 2017 bewältigten die örtlichen Samariter ein Transportaufkommen von 2.048 Ausfahrten und dabei wurden 106.622 Kilometer gefahren. Die Ortsgruppe besteht derzeit aus 73 aktiven Mitgliedern, wobei von den 54 Rettungssanitätern einer hauptberuflich beschäftigt ist und 3 Zivildiener ihren Dienst bei der Gruppe versehen.