Wartezeit für Kindergartenkinder in Rabenstein

Fünfte und sechste Kindergartengruppe wird erst 2022 installiert. Dafür gibt es neue Spielgeräte. Teilnahme an Leader ist fix.

Erstellt am 07. Oktober 2021 | 04:49
440_0008_8197239_pie40rab_kiga_c_gemeinde_Rabenstein
Die Einrichtung der fünften und sechsten Kindergartengruppe wurde aufs nächste Jahr verschoben.  
Foto: Gemeinde Rabenstein

Abgesehen von der Bekanntgabe des Rückzugs von Gemeinderat Bernhard Treitl verlief die Gemeinderatssitzung unspektakulär. Treitls Funktion als Vorsitzender des Prüfungsausschusses hat nun SPÖ-Gemeinderat Christian Winter übernommen. Im Ausschuss für Umwelt-, Forst- und Landwirtschaft ist Gemeinderätin Brigitte Siedl an seine Stelle getreten.

Dringlichkeitsanträge gab es keine. Auf der Tagesordnung stand aber der Nachtragsvoranschlag. So konnte die Gemeinde Ertragsanteile und Corona-Förderungen aus dem kommunalen Investitionsprogramm lukrieren. Dennoch: Alle anvisierten Projekte können heuer nicht umgesetzt werden. Darunter fällt die Einrichtung einer fünften und sechsten Kindergartengruppe. „Das haben wir auf 2022 verschoben, da wir mit der Planung noch nicht ganz so weit sind“, begründet dies Bürgermeister Kurt Wittmann.

In Coronazeiten sei es einfach schwieriger gewesen, so ein Projekt auf solide Beine zu stellen. Ein Kredit war im Budget vorgesehen. „Dafür werden aber Kombinationsspielgeräte für die Kindergärten angekauft“, informiert Wittmann. Da der Dirndlkirtag wegen Corona ausfiel, blieb auch hier das Budget ungenutzt. Die Mandatare beschlossen überdies die Teilnahme an der nächsten Leader-Regionsförderperiode.

Außerdem gab es eine Änderung im Bebauungsplan: Einfriedungen müssen statt 1,5 Metern einheitlich zwei Meter hoch errichtet werden.