ÖVP Frankenfels mit 42 Kandidaten am Start. Die Volkspartei Frankenfels präsentiert ihre Kandidaten. Thematisch legt sie Fokus auf FF-Haus und „Markt 48“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Januar 2020 (06:08)
Die Frankenfelser Volkspartei-Kandidaten zur Gemeinderatswahl rund um Spitzenkandidat Heinz Putzenlechner (Mitte) und VP-Obmann Herbert Winter (links).
Groiss

Heinz Putzenlechner tritt als Spitzenkandidat für das Volkspartei-Team in Frankenfels an. Hinsichtlich seiner langjährigen Erfahrung in der Poltik ist Putzenlechner zuversichtlich, die Aufgaben und Herausforderungen im Sinne der Gemeindebewohner zu erledigen.

Für die nächste Periode hat die Orts-Partei viel vor. So sollen das Feuerwehrhaus und das Wohnhaus „Markt 48“ fertiggestellt werden, ein Generationenpark entstehen und auch der Hochwasserschutz sowie der Wasserversorgungshochbehälter sind Themen, auf die die ÖVP setzt. Neue Investitionen für Straßenbau, Güterwegebau, Wasserversorgung und Glasfaserausbau will die Partei ebenfalls vorantreiben. Insgesamt treten 42 Frauen und Männer unterschiedlicher Berufsgruppen für die ÖVP Frankenfels an.