Edle Brände & Liköre werden beim Dirndlkirtag prämiert. Edle Brände und Liköre werden von einem Experten-Team der NÖ Landwirtschaftskammer bewertet. Die Auszeichnungen werden beim Dirndlkirtag überreicht.

Von Gerhard Hackner. Erstellt am 09. August 2019 (03:09)
Hackner
Die Produkthoheiten Sandra Schweiger und Veronika Harm (2. und 3. v.l.) sowie die „Gemeinschaft der Dirndltaler“ mit Viktoria Daxböck, ObfrauElfriede König und Gerti Suppan (v.l.) freuen sich schon auf die Prämierung der edlen Brände und Liköre beim Dirndlkirtag.

Die Auszeichnung der besten Edelbrände und Liköre des Landes mit dem „Goldenen Dirndltaler“ ist einer der Höhepunkte beim Pielachtaler Dirndlkirtag, der am 5. und 6. Oktober in Hofstetten-Grünau über die Bühne geht. Derzeit läuft die Einreichphase für die Produkte. Letzter Abgabetag ist am Dienstag, 6. August, von 9 bis 12 Uhr am Gemeindeamt Kirchberg.

„Mit der Pielachtaler Edelbrandprämierung haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Produzenten, ob groß oder klein, eine Plattform zur Präsentation ihrer hochwertigen Produkte zu bieten.“

Die sechste Pielachtaler Edelbrandprämierung wird von der „Dirndl-, Edelbrand- und Dörr-obstgemeinschaft Pielachtal - Die Dirndltaler“ organisiert und vom Regionalbüro Pielachtal begleitet. Dabei werden die besten Edelbrände und Liköre des Landes ausgezeichnet.

Eine Rarität darunter ist der Pielachtaler Dirndlbrand, eine österreichweit geschützte Marke. Obfrau Elfriede König berichtet: „Mit der Pielachtaler Edelbrandprämierung haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Produzenten, ob groß oder klein, eine Plattform zur Präsentation ihrer hochwertigen Produkte zu bieten.“ Die Verkostung und Bewertung der Edelbrände und Liköre wird von Experten der Landwirtschaftskammer unter der Leitung von Wolfgang Lukas begleitet. Danach werden für die Produkte die Auszeichnungenmit dem NÖ Landessiegel in Bronze, Silber oder Gold vergeben. Die höchste Stufe ist die Prämierung mit dem Goldenen Dirndltaler.

Rabensteins Bürgermeister und Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal Kurt Wittman informiert dazu: „Mit der Edelbrandprämierung finden unsere bäuerlichen Produzenten ihre gebührende Anerkennung und gleichzeitig wird damit auch die gemeinsame Marken-Strategie der acht Pielachtal-Gemeinden gestärkt.“

Die Verkündung und Überreichung der Auszeichnungen findet dann beim Pielachtaler Dirndlkirtag in Hofstetten-Grünau statt.