The Clairvoyants: Platz zwei in US-Herzen. Die Hofstettenerin Amélie van Tass hat mit ihrem Thommy Ten den zweiten Platz bei der beliebten Talente-Show belegt. Am 1. Oktober gastieren sie in St. Pölten.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 20. September 2016 (05:30)
Thommy Ten und Amélie van Tass werden Ende Oktober gemeinsam mit der Siegerin von America‘s Got Talent Grace VanderWaal in Las Vegas auf der Bühne stehen. Vorher gastieren die beiden aber am 1. Oktober im VAZ in St.Pölten.
NOEN, Sebastian Konopix

Das Finale bei America‘s Got Talent ist geschlagen. „The Clairvoyants“ – der Kremser Thommy Ten und die Hofstettenerin Amélie van Tass – eroberten die Herzen der Amerikaner und bekamen die zweitmeisten Stimmen. „Das Finale war fantastisch! Unser Ziel war es unter die Top 10 zu kommen. Das haben wir erreicht, alles weitere war die Zugabe“, sind sich die beiden einig.

"Tatsächlich unter den Top zwei zu sein, ist ein Riesen-Kompliment“

Es sei aufregend gewesen, auf der Bühne zu stehen und zu sehen, wie sich Amerika entscheiden. „Tatsächlich unter den Top zwei zu sein, ist ein Riesen-Kompliment“, so Thommy Ten. Für Staunen, gefolgt von großem Jubel sorgte das Mentalmagier-Paar in den vergangenen Monaten bei der Talente-Show. Auch für das Finale ließen sich die beiden etwas Besonderes einfallen. Amélie tauchte in einem Wassertank ab und las von dort aus die Gedanken von Howie Mandel, der die Kreditkarte von Juror-Kollege Simon Cowell in Händen hielt. Sie schrieb das korrekte Gültigkeitsdatum und die letzten vier Ziffern der Kreditkartennummer an die Scheibe des Wassertanks.

„Die letzten Monate waren wie eine Achterbahnfahrt."

„Die letzten Monate waren wie eine Achterbahnfahrt. Immerhin muss man jede Woche einen Act kreieren, welcher dann live vor 17 Millionen Menschen gespielt wird“, berichtet der Mentalmagier und weiter: „All diese Erfahrungen, Kontakte und Momente werden uns für immer bleiben!“

Das Medienecho auf den Erfolg in Amerika war beachtlich. „Wir haben hunderte TV-, Radio- und Zeitungsanfragen. Das hatten wir bisher nicht und wir schätzen dies sehr“, so die Clairvoyants unisono. Die beiden mussten sich nur der zwölfjährigen Sängerin Grace VanderWaal geschlagen geben. Mit ihr gemeinsam werden sie eine Show für Las Vegas ausarbeiten. „Wir werden gemeinsam Ende Oktober in Las Vegas spielen“, verrät Thommy Ten. Vorher freuen sie sich aber auf die Show am 1. Oktober im VAZ St. Pölten.