Übergangslösung: Postpartner gesichert . Gemeindemitarbeiter übernehmen nach Auszug von KW-Sport den Postpartner ab 3. September, bis neuer Mieter einzieht.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 16. August 2018 (05:15)
Ab 3. September übernehmen Mitarbeiter der Marktgemeinde Hofstetten-Grünau die Aufgaben des Postpartners. Christa Schmirl, Carina Eigelsreiter und Daniel Stadlbauer wurden bereits eingeschult. Bürgermeister Arthur Rasch freut sich über die Zwischenlösung.
Nadja Straubinger

KW-Sport zieht aus dem Bürger- und Gemeindezentrum in Hofstetten-Grünau aus. Damit verliert die Marktgemeinde auch ihren Postpartner. Aber: „Wir werden als Gemeinde ab dem 3. September einspringen“, erklärt Bürgermeister Arthur Rasch.

Es gibt bereits neue Interessenten für das etwa 90 Quadratmeter große Geschäftslokal, das nur zu haben ist, wenn auch der Postpartner übernommen wird. „Wir sind bereits im Gespräch mit Interessenten, das wird aber frühestens im nächsten Jahr etwas“, verrät Rasch. Bis dahin werden Gemeindemitarbeiter die Aufgaben des Postpartners übernehmen.

Drei Personen, darunter auch Amtsleiterin Christa Schmirl, wurden bereits für die neue Aufgabe eingeschult. Die Öffnungszeiten werden an den Parteienverkehr angelehnt sein. „Es wird nur eine Übergangslösung sein, bis wir einen neuen Mieter für das Geschäftslokal haben“, erklärt der Bürgermeister.