Verein "Blue Globe" setzt sich für Ozeane ein

Christoph Riederer knüpfte bei Diskussion im Museum NÖ Kontakte. Verein sucht noch Freiwillige zur Unterstützung.

Erstellt am 18. März 2019 | 12:15
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7517380_pie11blueglobe.jpg
Meeresverschmutzung waren Christoph Riederer und seiner Freundin Marie Luise Grundböck ein Dorn im Auge. Sie gründeten den Verein Blue Globe und wollen damit die Lebensbedingungen in den Weltmeeren verbessern.
Foto: privat

Im Museum NÖ wurde zum Thema „Plastik im Körper“ diskutiert. Das ließ sich auch Christoph Riederer aus Hofstetten-Grünau nicht entgehen. Er gründete mit seiner Freundin im Jänner den Verein Blue Globe und nutzte in St. Pölten die Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen.

Expertin Gudrun Ober-Steiner, stellvertretende Leiterin des Instituts für Abfallwirtschaft an der BOKU Wien, zeigte sich bei der Publikumsdiskussion interessiert. „Wir werden uns zusammensetzen und über mögliche Projekte sprechen“, so Riederer, dem Tier- und Artenschutz sowie Erhaltung des Lebensraumes Meer ein Anliegen ist. Einige noch nicht spruchreife Projekte hat der Verein in der Pipeline. Jedenfalls will Riederer mit dem Verein und Freiwilligen bei der Donausäuberung dabei sein.

440_0008_7525186_pie11neu1.jpg
Die Vereins-T-Shirts lässt Christoph Riederer von Dirt Love Clothing in Kirchberg bedrucken.
NOEN

Die Idee mit dem Verein kam Riederer in Griechenland, wo er jedes Jahr mindestens einmal seinen Urlaub verbringt. „Verschmutzung ist ein extrem großes Problem. Wenn dann beim Tauchen die Plastiksackerl herumschwimmen, ist das nicht so schön“, betont Riederer.

Wer sich für die Weltmeere einsetzen will, kann mit einer Spende helfen oder auch aktiv. „Wir brauchen jedenfalls Leute, die uns unterstützen“, so Riederer. Ab einer Spende von 20 gibt es als Dankeschön ein Armband, das aus recyceltem Material besteht. Kontakt können Interessierte über Mail an office@blue-globe.at aufnehmen.

440_0008_7525187_pie11neu2.jpg
Die Armbänder werden aus recyceltem Material hergestellt.
privat