Wohnpark Ober-Grafendorf: Start für den Hochbau

Erstellt am 18. Juni 2022 | 05:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8387893_pie24ogra_elkbau_c_wohlmann.jpg
Michael Schreiber und Daniela König von Acacio Immobilien, Elk Bau-Geschäftsführer Stefan Anderl, Bürgermeister Rainer Handlfinger, Elk Bau-Prokurist Bernhard Nagel, Martina Hirsch und Cayan Acar von sReal Immobilien (v. l.) kamen zum Lokalaugenschein auf die Baustelle.
Foto: Wohlmann
168 Wohnungen errichtet die Firma Elk Bau bei Österreichs größtem Holzbauprojekt. Zweites Gebäude bis 2023 fertig.
Werbung
Anzeige

Im nördlichen Teil des Ortes realisiert Elk Bau derzeit den Wohnpark Ober-Grafendorf – aktuell Österreichs größtes Holzbauprojekt mit 168 Eigentumswohnungen, aufgeteilt auf vier Wohnhäuser. Das erste Gebäude wurde Ende 2021 fertiggestellt und zeitgleich das Fundament des zweiten Gebäudes errichtet.

Zum Beginn der Hochbauarbeiten des zweiten Gebäudes trafen sich Elk Bau-Geschäftsführer Stefan Anderl, Prokurist Bernhard Nagel sowie das Vertriebsteam von sReal und Acacio Immobilien mit Bürgermeister Rainer Handlfinger zur Baustellenbesichtigung.

Kurzer Fußweg zum Bahnhof und ins Ortszentrum

„Mit Elk Bau haben wir einen kompetenten Partner gefunden. Dieses Projekt ist bestens durchdacht“, lobt Ortschef Handlfinger. Ein öffentliches Wegenetz durch die Anlage sichert kurze Fußwege.

Ein Carsharing-Angebot, Fahrrad-Ports bei allen Wohnanlagen, ausreichend Pkw-Stellplätze und der fußläufig erreichbare Bahnhof garantieren eine ausgezeichnete Mobilität. Direkt neben der Wohnanlage wird ein rund 1.500 Quadratmeter großer Spielplatz errichtet.

Die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen verfügen über große Fensterflächen, die für lichtdurchflutete Räume sorgen. In der hauseigenen Produktionsstätte im Waldviertel wird nur Holz aus nachhaltiger Bewirtschaftung verarbeitet.

„Durch die versetzte Anordnung entstehen zwischen den Baukörpern weitläufige, begrünte Freiflächen, die als Erholungsraum dienen und ein nachbarschaftliches Miteinander begünstigen“, führt Elk Bau-Geschäftsführer Stefan Anderl aus. Im ersten Wohnblock sind noch zwei Wohnungen frei. Die Fertigstellung des zweiten Gebäudes ist für Mitte 2023 geplant.

Werbung