Kirchberg: Kleinkind stürzte aus Fenster. Dreijährige fiel aus erstem Stock in den Garten.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 21. März 2020 (11:45)
Symbilbild
shutterstock.com/Jaromir Chalabala

Viele sahen am Donnerstagnachmittag den „gelben Engel“ über Kirchberg fliegen.

Der Anlass: Ein Kleinkind musste dringend ins Krankenhaus geflogen werden.

Passiert ist das tragische Missgeschick gegen 15 Uhr. Die Dreijährige war auf das Fenstersims im ersten Stock des elterlichen Einfamilienhauses in der „Aubauer-Siedlung“ geklettert. Das Fenster war geöffnet, sie verlor das Gleichgewicht und stürzte mehrere Meter in den Garten. Die Eltern eilten der Kleinen sofort zur Hilfe und verständigten die Rettung. Das Kind war beim Eintreffen der Sanitäter des ASBÖ Rabenstein ansprechbar und wurde dann mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 15“ in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. „Ich wünsche dem Kind rasche Genesung“, bedauert auch Kirchbergs Bürgermeister Franz Singer den Unfall.