Waggon am Bahnhof Klangen als Kunstwerk. Neuer Jugendraum nimmt Form und Farbe an. Diese Woche lockt ein Fußballturnier.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 11. September 2021 (05:47)
440_0008_8170508_pie36wei_waggon_c_streetwork_pielachtal.jpg
Vizeortschef Michael Strasser und geschäftsführender Gemeinderat David Lilek besuchten Samuel und Jaymen Sommerlechner beim Waggonstylen mit Pascal Gruber alias „RoxS“ und Barbara Rieder, Leiterin des Streetworks Pielachtal. Das Projekt wird übrigens über Fördermittel von der Abteilung für Kunst und Kultur der NÖ Landesregierung mit dem Umweltministerium im Rahmen von klimaaktiv mobil umgesetzt.
Streetwork Pielachtal

Der alte Bahnwaggon am Bahnhof Klangen, den die Gemeinde dem Streetwork Pielachtal zur Verfügung gestellt hat, ist kaum wiederzuerkennen. Letzte Woche verschönerten ihn Jugendliche mit Graffiti-Künstler „RoxS“ (Pascal Gruber). Der Waggon soll sich zum Jugendtreffpunkt entwickeln, ein Ergebnis der Jugendumfrage des Streetworks Pielachtal. Denn hier standen Jugendräume ganz oben auf der Wunschliste.

Das „Styling“ ist Teil eines seit Monaten laufenden Restaurationsprojektes. 2020 erfolgte eine Besichtigung der Mitarbeiter des Streetworks Pielachtal mit der Gemeindeführung. „Für das Waggon-Projekt sprach auch die Tatsache, dass der Bahnhofsbereich Klangen der Jugend immer wieder als Treffpunkt diente“, weiß Vizebürgermeister Michael Strasser.

Einblicke in die Grafitti-Kunst

Mit jungen Menschen und in Kooperation mit den Künstlern Jürgen Grazzi, Christian Lampl vom Eisenbahnclub MH6 und „RoxS“ lief die Sanierung. „Der Waggon wurde sandgestrahlt, geschliffen, grundiert, lackiert und schließlich in einem zweitägigen Workshop mit dem Graffiti versehen“, berichtet Barbara Rieder vom Streetwork Pielachtal.

Die jungen Teilnehmer erfuhren Basiskenntnisse rund um die Graffiti-Kunst. Die Gemeinde, allen voran die Bauhof-Mitarbeiter, unterstützten die Arbeiten tatkräftig. In den nächsten Monaten folgt die Innengestaltung, ein Stromanschluss ist bereits geschaffen.

Erfreulich: Der Waggon kann mit der „Himmelstreppe“ klimafreundlich erreicht werden. „Ich freue mich auf die neuen Möglichkeiten, die für unsere Jugendlichen geschaffen werden“, sagt dazu Jugendgemeinderätin Laura Leiner. Im Rahmen des Projektes #styledeinpielachtal wird im Oktober auch der Pavillon in Kirchberg mit einem Graffiti verziert.

Am 11. September findet ab 9.30 Uhr am Weinburger Fußballplatz ein Jugend-Fußballturnier des Streetworks statt. Gespielt wird auf einem Kleinfeld mit sechs Personen pro Mannschaft. Mannschaften mit Spielern zwischen 12 und 23 Jahren mögen sich unter pielachtal@jlw.at, 0699 11480830 oder Instagram: streetwork.pielachtal anmelden.