Gefährliche Situation am „Skywalk“: Scheibe zerbrach. Es war sichtlich ein Missgeschick, das zu einer riskanten Situation führte. Zwei Jugendliche waren am Dienstagabend in Kirchberg (Bezirk St. Pölten) auf der 34 Meter hohen Aussichtsplattform, dem „Skywalk“, unterwegs.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 10. Juli 2019 (11:59)
Gerhard Hackner

Plötzlich fiel einem der beiden Mädchen eine Glasflasche zu Boden, wodurch eine auf dem Boden installierte Sicherheitsscheibe zerbrach. Das war den jungen Damen sichtlich nicht geheuer und nach ihrer Rückkehr wurde die Exekutive verständigt.

Die Kirchberger Florianis befestigten einstweilen über die gebrochene Stelle eine Holzplatte. Derzeit wird von der Polizei nicht von einer mutwilligen Sachbeschädigung ausgegangen.

Der Bereich ist aber im Moment noch gesperrt. Die beliebte Aussichtplattform wurde im August 2014 errichtet und bietet einen Panorama-Ausblick über das Pielachtal.