Kirchberg an der Pielach

Erstellt am 27. Januar 2018, 04:15

von Gerhard Hackner

Ortsbild verbessern: Vorplatz wird neu gestaltet. Die Marktgemeinde investiert rund 400.000 Euro in die Neugestaltung des Bereiches vor dem Bahnhof.

Bürgermeister Anton Gonaus: „Der Bahnhofs-Vorplatz soll ein Schmuckkasterl im Ortszentrum von Kirchberg werden.“  |  NOEN, Hackner

Die Neugestaltung und die Verbesserung der Infrastruktur im Ortszentrum von Kirchberg stehen heuer auf dem Programm. Rund 400.000 Euro werden dafür in die Hand genommen. Profitieren sollen davon sowohl die Einheimischen als auch die Gäste.

Bürgermeister Anton Gonaus berichtet: „Die Zufahrtsstraße, Anlagen für Fahrräder und Mopeds, 42 PKW-Stellplätze, ein Behinderten-Stellplatz, drei Busparkplätze und der Zugang zum Bahnhof werden komplett neu errichtet und entsprechend gestaltet. Zusätzlich kommt auch eine öffentliche WC-Anlage, die behindertengerecht ist.“ Weil sich die bisher vorhandenen Stellplätze für Wohnmobile bewährt haben, werden sie auf drei Abstellplätze erweitert und mit voller Infrastruktur für die Wasser- und Stromversorgung sowie die Abwasserentsorgung ausgestattet. Auch für E-Mobilität will sich die Marktgemeinde rüsten und errichtet drei Elektrotankstellen.

Parkflächen mit dem Draingarden-System

Auch touristisch wird sich einiges tun. So entsteht beim Bahnhof ein Rast- und Ruheplatz mit einem Info-Point über die Gemeinde und das Pielachtal. Das bisherige Beschilderungssystem für die Wanderwege in der Gemeinde, für die Dirndlrunde, den Pilger- und Radweg, alle ausgehend vom Bahnhof Kirchberg, wird in die Neugestaltung integriert.

Beim künftigen touristischen Highlight, dem Projekt „Bahn im Bahnhof“ mit der großen Modellbahnanlage, wird der Eingangsbereich mit einem größeren Vorplatz gestaltet. „Ein Großteil der Parkflächen wird nach dem neuen und umweltfreundlichen Draingarden-System errichtet.“ Dafür wird ein eigenes Granulat verwendet. Außerdem ist eine Grünfläche für die Versickerung vorgesehen.