Was wurde aus Pfarrer August Blazic?. 35 Jahre war August Blazic Pfarrer in Kirchberg. Sein Wirken ist bis heute anerkannt, nicht zuletzt wurde er zum Ehrenbürger ernannt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Oktober 2020 (05:58)
August Blazic hält noch in der Pension Kontakt zu „seinen“ Kirchbergern.
Hackner

Bereits mit neun Jahren fasste der gebürtige Purgstaller den Entschluss, Pfarrer zu werden. „Ich war in meiner Heimatpfarre Ministrant, da wuchs mein Interesse“, erinnert er sich.

Er besuchte das Priesterseminar in Melk, studierte in Graz. Zuerst war er in Pottenbrunn und Zwentendorf tätig, bis 2017 in Kirchberg. „Es war zu Beginn wie ein Dammbruch“, erinnert er sich, dass er forcierte, dass die Kirche offener und Bürger mehr miteinbezogen wurden. Was er bedauert ist, dass es heute nicht mehr so viele Menschen in die Messe zieht. „Die Gesellschaft hat sich verändert, das muss man akzeptieren“, meint er. Heute lebt er in St. Pölten. Zu „seinen“ Kirchbergern hält er aber weiter Kontakt, genauso wie zu seiner „alten Heimat“ Purgstall.