Klein-Lkw steckte in Hecke fest

Lenker machte auf der Morigrabenstraße bei Rabenstein einen ungewollten Ausritt. Die Tradigister Feuerwehr eilte ihm zur Hilfe.

Erstellt am 09. Oktober 2021 | 09:10
New Image
Foto: FF Tradigist

Freitagmorgen: Ein Kleinlieferwagenfahrer war in der Finsternis auf der Morigrabenstraße (L 5217) unterwegs. Plötzlich verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab und blieb in einer Hecke stecken. Der Fahrer kam glimpflich davon. Die Feuerwehr Tradigist eilte ihm zur Hilfe und zog seinen Wagen zurück auf die Straße. Dafür musste die L 5217 phasenweise kurz gesperrt werden.

Erst am Dienstag rückten die Tradigister Floriani mit den Kameraden aus Rabenstein und Hofstetten-Grünau zu einem Fahrzeugbrand nach einem Verkehrsunfall nach Königsbach aus.  Doch noch während der Anfahrt wurden die Tradigister in Kenntnis gesetzt, dass ihr Einsatz nicht mehr von Nöten sei.