Erstellt am 17. Juli 2018, 02:35

von Wolfgang Wallner

Die Probe auf‘s Exempel. Wolfgang Wallner über das alte Spiel „David gegen Goliath“.

Siege in der Vorbereitung sind schön gut. Wirklich wertvoll sind sie aber nur, wenn man das Selbstvertrauen und neu gewonnene Sicherheit auch für den „Ernstfall“ mitnehmen kann. Diese Probe auf‘s Exempel steht nun den St. Pöltnern bevor. Der haushohe Favorit ist beim Cup-Gastspiel in Maria Saal zum Siegen verdammt.

„Wir haben an Qualität dazu gewonnen!“ Dieser Meinung ist nicht nur SKN-Urgestein Michael Ambichl. Nicht nur an Qualität, sondern vor allem auch in Sachen Mentalität, hat die Truppe zugelegt. Trainer Kühbauer hat ein Team zusammengestellt, das nicht – wie jene Truppe aus dem Vorjahr – beim ersten Tiefschlag in die Knie gehen sollte. Und: Die Testspielserie sowie fünf ungeschlagene Pflichtspiele in der abgelaufenen Bundesliga-Saison sorgen für eine breite Brust. Dass sie nicht zu breit wird und sich mit Nachlässigkeit paart, dafür wird Kühbauer schon sorgen. Als Bundesligist muss der SKN die Hürde Maria Saal nehmen. Auch wenn der Landesligist alles versuchen wird – wie einst David – den Goliath zu Fall zu bringen.

Dass der SKN der Saison 2018/19 nichts mit jenem aus dem Vorjahr zu tun hat, kann er am Freitag beweisen. Dann, wenn‘s erstmals wirklich zählt. Der Cup-Umfaller vor einem Jahr ist Warnung genug.