Erstellt am 13. März 2018, 05:11

von Lisa Röhrer

Jetzt liegt‘s an den Bürgern. Lisa Röhrer über den neuen Nahversorger in Weinburg.

Endlich! Die Nahversorgung in Weinburg ist – mit großer Wahrscheinlichkeit – gesichert. Schon im Juni soll in dem Haus der ehemaligen Pizzeria ein „Nah & Frisch“ eröffnen. Nach einigen gescheiterten Anläufen ist die Erleichterung über diese Nachricht bei den Gemeinderäten groß. Auch die Unterstützung des Nahversorgers durch den regelmäßigen Ankauf von Gutscheinen, die zu Jubiläen oder Ehrungen verschenkt werden, sicherten diese bereits zu.

Damit haben die Kommunalpolitiker alles Mögliche für die Nahversorgung in der Gemeinde getan – jetzt liegt es an den Bürgern. Wenn das Geschäft im Sommer eröffnet, sollte jeder Weinburger den Satz „Fahr‘ nicht fort, kauf‘ im Ort“ zu seinem Motto erklären. Milch, Brot, Waschmittel und Co. gilt es dann in der Gemeinde zu besorgen – selbst wenn es dort etwas mehr kosten sollte, als beim nächsten Riesen-Diskonter. Einen Beitrag sollten auch die Vereine leisten, etwa indem sie Lebensmittel, die sie für ihre Feste benötigen, künftig (wieder) in Weinburg kaufen.

Denn nur wenn alle ihren Beitrag leisten, wird es gelingen, das Geschäft auch langfristig zu halten.