Erfolgsbetriebe im Pielachtal. Nadja Straubinger über die innovative Wirtschaft des Dirndltals.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 08. September 2014 (09:43)
Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind weltweit nicht besonders. Dennoch gibt es einige Unternehmen, die trotz der Krise beständig Erfolge feiern. Das Erfreuliche: Nicht wenige davon haben ihren Sitz im Pielachtal.

Nehmen wir etwa den Turnhallenausstatter Turkna aus Kirchberg. Dort war das vergangene Jahr ein besonders erfolgreiches. Oder Constantia Flexibles: Der Mutterkonzern der Firma Teich aus Weinburg jubelt bei der Halbjahresbilanz über eine Umsatzsteigerung um 5,6 Prozent.

Oder die Champignon-Zucht Weissenbacher: Sie baut derzeit eine zusätzliche Halle für die Kultivierung von Bio-Champignons in Kirchberg.

Wie die Pielachtaler Champignonzucht startete auch die Firma Styx als Familienbetrieb, heute exportiert diese in alle Welt. Immer etwas Neues lässt man sich dort einfallen – nächster Coup ist die Bahnhofsbrauerei Ober-Grafendorf.

Alle diese Beispiele zeigen, dass es mit Innovation, Kreativität, Durchhaltevermögen und fleißigen Mitarbeitern durchaus möglich ist, auch außerhalb von Ballungszentren wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen aufzubauen.