Es geht aufwärts

Über den Aufschwung des Tourismus im Pielachtal.

Nadja Straubinger
Nadja Straubinger Erstellt am 13. Oktober 2021 | 04:49

Sonne, Strand und Meer, oder doch lieber heimische Gefilde – für viele hatten heuer die Qual der Wahl, fiel doch der Urlaub im Vorjahr oft coronabedingt ins Wasser. Heuer war es dagegen schon einfacher, seinen Urlaub zu planen. Als besonders beliebt stellte sich Campen heraus.

Egal ob im Van, luxuriösen Wohnmobil oder dem Wohnwagen. Es sind die Flexibilität und das einfache Sein in der Natur, aber gewiss auch die Unabhängigkeit von Hotels und Pensionen, die diese Form des Urlaubs so interessant machen.

Im Pielachtal hält das Campingfieber ebenso Einzug. Hofstetten-Grünau hatte 2021 von Jänner bis Juli mehr Nächtigungen als 2019, also vor Corona. Dazu trägt der neue Campingplatz bei. Auch in Schwarzenbach gibt es ein sattes Plus, dort setzt man auf sanften Tourismus mit Waldcamps.

Es geht aufwärts, trotz Corona-Pandemie.