Parkleitsystem macht Sinn. Über das Schwarzenbacher Tourismuskonzept.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 05. Mai 2021 (03:29)

524 Haupt- und Nebenwohnsitze hat aktuell Schwarzenbach, die bevölkerungsmäßig kleinste Gemeinde im Tal. Der Ortskern ist sechs Kilometer von der Hauptverkehrsader, der B 39, und der parallel verlaufenden Mariazellerbahn entfernt.

Doch Schwarzenbach zieht, gerade in Corona-Zeiten, immer mehr Tagesgäste an. Die meisten kommen mit dem Auto. Da wird dann oft unüberlegt geparkt, mitunter für forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge behindernd auf einem Güterweg oder zum Ärger mancher Landwirte auf einer Futterwiese. Mit einem Parkleitsystem sollen künftig die Besucher auf vorgesehene Abstellflächen gelotst werden. Hier gibt es auf Tafeln und Foldern Infos zu den markierten Wegen. Es darf gewandert werden, aber mit Rücksicht auf Natur und Grundbesitzer. Schwarzenbach holt seine Gäste sogar mit einem Shuttlebus vom Bahnhof ab. Sanfter Tourismus, „made in Schwarzenbach“. Im kleinsten Ort liegt nicht nur der Ursprung der Pielach, sondern auch großartiger Ideen.