Tatsache oder Fake News?. Über die gefälschten Briefe mit Gemeindelogo.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 13. Januar 2021 (03:59)

„Ist ja nicht schlimmer als die Grippe“, „Das Trinken von Desinfektionsmittel hilft gegen Corona“ oder „Die Pandemie ist nur eine Erfindung, um die Wirtschaft lahm zu legen“ – seit Beginn der Covid-19-Pandemie verkamen Social-Media-Plattformen noch mehr zur Spielwiese von Verschwörungstheoretikern. Solche treiben nun auch außerhalb des Netzes, nämlich in Ober-Grafendorf ihr Unwesen. Falschmeldungen wurden verfasst, schlampig mit dem Logo der Gemeinde versehen, ein Herr Gewissen als Auskunftsperson genannt und die Zettel verteilt.

Die zum Teil widersprüchlichen und schwer nachvollziehbaren Maßnahmen unserer Regierung schüren die Unsicherheit der Menschen und befeuern damit auch immer mehr die Verschwörungstheorien. Zunehmend fällt es schwerer, zwischen Fake News und Tatsachen zu unterscheiden. Da ist es dann fast schon ein Glück, wenn Fälschungen derart stümperhaft gemacht und somit leicht erkennbar sind.