Mitwirken am Masterplan. Nadja Straubinger über das Aushängeschild Kirchberg.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 01. August 2017 (05:56)

Einen Masterplan für die Entwicklung im ländlichen Raum entwickelte ein Team von Experten auf Initiative von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter. Die Grundgedanken: den ländlichen Raum stärken, der Abwanderung entgegenwirken und die Kaufkraft in den Regionen halten.

Beteiligt an der Ideenfindung für den Masterplan hat sich auch Kirchberg. In der Pielachtaler Marktgemeinde entwickelten Gemeindemitarbeiter ein Kommunal-Audit, das als Fitness-Check für Gemeinden dienen soll und Lösungswege für zukunftsorientierte Politik und Verwaltung aufzeigt. Bürgermeister Anton Gonaus konnte aufgrund seines und des Engagements seiner Mitarbeiter eine Auszeichnung entgegennehmen. Kirchberg wurde also einmal mehr vor den Vorhang geholt.

Das beweist, dass es nicht nur immer die Städte sein müssen, die den Ton angeben und Ideen einbringen. Es geht mit Engagement auch im kleinen Rahmen. Wichtig ist dabei nur, dass der Wille da ist, neue Ansätze zu entwickeln und alle mit Einsatz dahinterstehen.